Abwesenheit Rian.

  • Abwesenheit Rian.


    Meine lieben Schnorrer, Penner, schräge Vögel, Kesselflicker, Diebe und edle Jungfern,


    Ich bin ab Freitag, dem 26.06.2020 für eine Woche im Urlaub auf der wunderschönen Spitze Dänemarks und werde vorraussichtlich ab Sonntag, dem 5.07.20 wieder aktiv da sein.


    Unser kleines, aber feines Haus hat keinen Internetzugang und ehrlich gesagt bin ich auch darüber froh. Eine Woche Auszeit. Sollte es doch etwas geben, bin ich über Discord halbwegs erreichbar, beansprucht meine mobilen Daten bitte nicht all zu sehr.


    "Welle wogte an den Strand,
    Griff nach eines Mädchens Hand,
    Das in Abendsonnenglut,
    Heimwärts wandert durch die Flut."


    Rian selbst ist in dieser Zeit wohl bettlägrig, sie ist nicht zu sehen. Ab und an hört man, geht man an dem Häuschen vorbei, ihr Husten. Wer sich nicht anstecken will, sollte sie besser in Ruhe lassen! ..Auch wenn es nicht all zu gefährlich sein muss, sonst wäre der Husten doch schon längst verstummt. Dessen seid Ihr Euch nach einiger Zeit sicher. Ein Glück, dass sie eines Tages wieder munter hinter Euch steht und sich kein Stück geändert zu haben scheint.



    Zwischen nächtlichen Spaziergängen in den Klitplantagen und ausgedehnten Besuchen im Meer wünsche ich Euch eine schöne Woche!
    Rian.

  • Zitat von "Schnitzel" pid='67248' dateline='1593072269'


    Ruuvyn und Rian sind zur selben Zeit im Urlaub. Ein Zufall?


    Ich glaube nicht.



    Na denn, viel Spaß im hohen Norden!

    We used to roleplay all day, never worrying about anything in life.

  • "Ich sitze hier

    Vor mir: Stift und Papier.

    Bald ist die nächste scheiß Klausur

    Oh Gott, oh Gott, wann lern ich nur?

    Und wie? Und was? Und, wofür?

    Für’s Abitur, der Zukunft’s Tür.


    Schreib dies, lern das und sei geschwind,

    Du bist fast 18, nicht mehr ein Kind.

    Keine Zeit für Freizeit,

    Bist du auch weit, gibt es noch mehr Arbeit.

    Noch ein Aufsatz, ein Referat

    Vielleicht bist du irgendwann im Aufsichtsrat.


    Die Schule hetzt, sie macht viel Stress,

    Weil sie nur die Leistung mess.

    Und was ist mit all den anderen Sachen,

    Wie jemandem eine Freude machen?

    Warum gibt es keine Klasse,

    In der ich lerne, wie ich mein Glück nicht verpasse?"

    Es ist so weit. Ich versinke neben einem Vollzeitpraktikum im Klausurstress für die nächste Woche und die Facharbeit hat noch nicht den letzten Schliff bekommen. Ich arbeite, dann lerne ich bis ich nicht mehr stehen kann ohne zu zittern. Und das ist jetzt für diese kleine Woche jeden Tag so. Ich muss mich zumindest für die Tage unter der Woche abmelden. Ob ich am Wochenende Zeit finde ist fraglich. Und gerade bin ich so geschafft, dass ich nichts anderes mehr will, als tot umzufallen. Und wir haben Montag! - Genug ausgekotzt. Ich bin in einer Woche ungefähr wieder da!

    Oh.. Und am Handy bin ich nicht erreichbar. Es ist mir vor 5 Minuten runtergefallen. Ich brauche jetzt ein neues.


    Habt nicht zu viel Spaß ohne mich! Bringt Euch nicht um. Haltet die Ohren steif.

    Eine mit den Nerven fertige
    Rian!

  • Abwesenheit Rian


    Meine lieben Exzellenzen, Hochwürden, Ehrwürdigen, Gardisten, Abenteurer, Handwerker und fleiß'ge Maiden,


    Ich bin ab Freitag, dem 02.07.2021 für ganze drei Wochen auf der wunderschönen Spitze Dänemarks und werde vorraussichtlich am Wochenende zum 24./25.07.2021 wieder aktiv da sein.


    Unser hübsches Ferienhaus hat diesmal einen Internetzugang, weshalb Ihr mich vielleicht den ein oder anderen Abend in der Woche, wenn es kühl wird, im Discord dabei erleben werdet und die ein oder anderen Fotos ertragen müsst! Ich bin also immer noch erreichbar, jeder darf mich "nerven" und kann mit einer zeitnahen Antwort auch rechnen! :cookie:


    Welle wogte an den Strand,

    griff nach eines Mädchens Hand,

    das in Abendsonnenglut

    heimwärts wandert durch die Flut.


    Zarte Brust und schlanker Fuß,

    wahrt euch vor des Schmeichlers Gruß:

    „Höre, Kind mein sanft‘ Gebot!

    Warte! Bleib, ich bin der Tod!“


    Und damit lockt mich der Ruf des Meeres. Ich freue mich.


    Rian ist in der Zeit zu schwach um aufzustehen, oder gar das Haus zu verlassen. Wer am Seidenheim vorbeischreitet, hört, wie sie sich die Seele aus dem Leib hustet, ob Tag oder Nacht. Eine üble Grippe, so scheint es. Jeder, der ihre Nähe sucht, droht sich auch anzustecken und Wochen flach zu liegen... Meidet sie lieber! Es ist ein Wunder, dass sie in einigen guten Momenten den Haushalt schmeißt. Manchmal ist es auch totenstill um das Haus.. Schläft sie? Niemand weiß es. Niemand traut sich nachzusehen. Um Zoe nicht anzustecken, hat sie sich in das kleine Zimmer zurückgezogen. Eine mitleidserregende Situation. Aber was erwartet man schon von einem Kaff mitten in der Wildnis? Harmonie? Sicherheit?

    Es wird sehr lange dauern, bis Rian das Haus wieder verlässt. Noch immer etwas bleich, aber überfreudig wieder eine Menschenseele zu Gesicht zu bekommen! Über zwei Monde hat sie mit der Krankheit gerungen.


    Baut also nicht zu viel Scheiße, habt Spaß ohne mich und streitet Euch nicht. Seid lieb zu der Spielleitung, erfindet etwas tolles in Talstädt und bestreitet geschichtswürdige Abenteuer. Rian will sie alle hören, wenn sie wieder kommt. Vermisst mich, trefft Euch oft, lasst es Euch gut gehen. Bringt Euch nicht um. Ich bin früh genug wieder da. :guruguru:



    Zwischen Tonnen von Eis und Fisch wünsche ich Euch schöne drei Wochen!

    Rian. :vaclarush:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!