Auswertung der großen Umfrage

  • Werte Spielerschaft,

    ich darf heute hiermit die Ergebnisse der Umfrage, die wir vor einigen Tagen gestartet haben, verkünden.

    Zuerst einmal möchte ich für die Rege Teilnahme danken, es kamen bei weitem mehr Antworten zusammen, als wir erwartet haben - Das, was wir aus ihnen herauslesen konnten und für förderlich hielten möchten wir nun auch umsetzen.

    Die wichtigsten Punkte sollen im folgenden einmal von unserer Seite aus angesprochen werden, wobei wir auch kein Blatt vor den Mund nehmen. Direkte Kommunikation trägt meist bessere Früchte, auch, wenn sich manche eventuell auf den Schlipps getreten fühlen.



    1. Aktivität im Rollenspiel

    Paradoxerweise bekamen wir insgesamt 24 mal die Antwort, dass euch die Aktivität anderer Spieler im Rollenspiel fehlt. Die Einzigen, die daran etwas ändern können, seid ihr selbst - Wir können nur unterstützende Maßnahmen ergreifen.

    Meist sind über den Tag verteilt auch knapp 20+ verschiedene Spieler online. Das Problem liegt an der zeitlichen Verteilung. Viele kommen um 16:00 Uhr, dann kommt ein großer Pulk im Zeitraum von 18:00 - 20:00 Uhr, und um 2 Uhr morgens ist der Server dann gefüllt. Dass sich verschiedene Spielergruppen dann nicht begegnen liegt auf der Hand.


    Wir als Spielleitung können also nur folgendes anbieten: Zukünftig werden wir unsere Aktivität was Plots, Geschehnisse in der Welt und kleinere Quests betrifft auf den Zeitraum von 18:00 - 23:00 abstimmen. Wenn ihr euch nun dasselbe zu Herzen nehmt, und in etwa alle zur gleichen Zeit / in diesem Zeitraum online kommt ist der Server prall gefüllt. Meist wirkt es sogar Wunder einfach nur afk auf dem Server zu stehen, ein Schneeballeffekt tritt ein, immer mehr Spieler sammeln sich im RP - Das Problem ist weniger, dass viele Spieler inaktiv sind, sondern, dass viele sich schlicht und ergreifend verpassen.


    Auch neue Spieler hält es eher, wenn der Server prall gefüllt ist, und man auf sie zugeht, sie einbindet - Natürlich machen sie nicht immer direkt großartiges Rollenspiel, aber am Ende haben sie denselben Grund hier zu sein wie alle anderen auch.


    Dahingehend werden wir zukünftig auch den Einstieg zum Server erleichtern, neue Werbung und ein verbesserter Bewerbungsprozess mit einer kleinen Vorschau zum Server sind bereits in den Startlöchern.


    Um es also nochmal zu sagen: 18:00 bis 23:00 Uhr ist Rollenspielzeit! Kommen da wirklich alle online, haben wir gut 25 - 30 Spieler auf dem Server.



    2. Grüppchenbildung

    Ein Punkt, der besonders vielen Leuten negativ aufgefallen ist, ist die Grüppchenbildung.

    Auch hier können wir nicht mehr tun, als an euch zu appellieren - OOC müsst ihr euch alle nicht lieben, und von manchen hörten wir, dass sie IC nicht mehr dazu bereit sind den ersten Schritt zu gehen um Situationen zu lösen, aber die Blockaden stehen zwischen euch. Nicht zwischen der Spielleitung und diesen vermeintlichen "Grüppchen".


    Die Leute, die ihr teils IC, teils OOC ausschließt sind eure Mitspieler. Wir haben als Grund für diese "Verhärtung der Fronten" verletzten Stolz ausmachen können, die eine ganze Bandbreite an Spielern (Begonnen bei der "Vaskaldar" Gruppe bis hin zur Gruppe rund um Rian) aus dem IC ins OOC getragen hat.

    Konflikte zwischen Charakteren können nicht einfach mal vergessen oder durch eine Ohrfeige aus der Welt geschaffen werden, immer wird ein Groll gehegt, dieselben Leute werden auf den Straßen grundlos beleidigt. Wenn eure Charaktere bis zum Ende an solchen Dingen hängen, dann ist das so - Aber es ist schon sehr auffällig, wenn diese Mentalität immer sehr begrenzt ziemlich genau dieselben Leute betrifft, die damit dann noch schlechte Stimmung machen oder versuchen die Spielleitung zu "erpressen" indem man die eigene Aktivität als Argument herhält.


    Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal darauf hinweisen, dass wir keine Gruppe(n) im konkreten direkt unterstützen und uns auch nicht in diesen "Streit" einmischen wollen um Position zu beziehen. Toxisches Verhalten werden wir aber nicht dulden. Lieber ist es uns, dass ganze Gruppen den Server verlassen, als dass sie Woche für Woche schlechte Stimmung machen. Seht es bitte nicht als Drohung, aber hört auf anderen das Erlebnis madig zu machen, ehe wir dazu gezwungen sind aus dem OOC ins Rp einzugreifen. Das wollen wir nicht, es bricht einfach die Immersion.



    3. Authentizität im Rollenspiel

    Eine ganze Bandbreite an Antworten gab es zum Thema "Anglizismen, Konsequenzen & Details" im Rollenspiel.

    Anglizismen sind, um das einmal klar zu stellen, im Setting unerwünscht. Der Sprachgebrauch ist sicherlich ein wenig flotter als im vorherigen Setting, nicht kulturell eingeschränkt oder von Unterwürfigkeit gegenüber einer Obrigkeit geprägt, aber englische, spanische oder italienische Begrifflichkeiten möchten wir nicht zwingend auf dem Server sehen. Es steht sogar in den Regeln, der Sinn dahinter ist zumindest sprachlich das Gefühl einer mittelalterlichen Epoche anklingen zu lassen. Latein kann gerne eingebracht werden, es gibt unzählige alte lateinische Lehnwörter, welche die Immersion nicht brechen.


    Konsequenzen im Rollenspiel sind, von uns aus, oft genug ins Rollenspiel gebracht worden. Erinnern wir uns dann allerdings daran zurück was geschah, als wir einmal darum baten Fieber auszuspielen, weichen wir von solchen Vorhaben als Spielleitung gern zurück. Gerade von den ältesten Hasen unter uns wurde eine Szene gemacht, die wir uns niemals erwartet hätten, und solche Leute müssen in Zukunft auch nicht mehr davon ausgehen Dinge von uns ausgespielt zu bekommen. Im positiven wie im negativen. Es wurde oft bemängelt, dass auch respektloses Verhalten gegenüber der Spielleitung einfach durchgeht und wir nicht streng genug wären, aber wir möchten auch nicht die Sittenkommission der Community sein. Das ist weder unsere Aufgabe noch unser Interesse.


    Wir können nur jeden dazu ermutigen selbst solche Dinge auszuspielen - Spielt ihr ein Geschwür aus, dann braucht ihr dafür keine Spielleitung! Aber ihr habt RP mit dem Medikus. Ihr könnt auch kaputte Schuhe ausspielen - Dann habt ihr Rollenspiel mit dem Schneider, euch ein Feierabendbier gönnen, euer Charakter kann Dinge immer weiter verschieben, weil er heute einfach mal faul ist - Oft hilft es, einfach Dinge aus dem eigenen Alltag ins RP zu übertragen. Ihr braucht für so viele Dinge im Rollenspiel keine Spielleitung! Tut sie einfach! Wir unterstützen Initiative gern, solange sie nicht dazu beiträgt zu spalten oder Charaktere ins Abseits zu drängen!


    Ein besonderer Punkt den wir dazu noch ansprechen wollen ist die gegenseitige Missgunst, die in der Umfrage oft genannt wurde. Natürlich sollt ihr niemanden anschwärzen, aber wenn euch so etwas auffällt und ihr das Gefühl habt, dass sie das Rp beeinflusst, dann scheut euch nicht davor mit uns zu reden. Im direkten Zusammenhang damit wurde auch der Teamspeak genannt. Ich weiß nicht, ob man uns manchmal für blöd hält oder es bewusst ignoriert, aber euren Mitspielern und uns fällt es sehr gut auf, wenn im Channel mal wieder Dinge, die eigentlich ins Rp gehören, besprochen werden.

    Ihr schießt euch nur ins eigene Bein. Natürlich können und wollen wir niemandem verbieten über das Rp zu reden, aber dann redet doch nicht immer über die Dinge, die gerade in diesem Moment auf dem Server geschehen. Das ist schlicht und ergreifend Metagaming und wir werden in Zukunft nicht mehr wegschauen, wenn es so vielen Leuten die Freude nimmt.


    Stellt euch einmal vor, jemand würde hier einen Dieb spielen wollen. Das ist mit so einem Verhalten überhaupt nicht möglich. Wir möchten nicht, dass die Community nachdem sie vor einigen Jahren neu gegründet wurde in alte Muster verfällt. Es endete damals für keinen gut.



    4. Einschränkungen im Rollenspiel

    Oft wurde genannt, dass die Abwesenheit einzelner Handwerker das Rollenspiel einschränkt. Hier können wir euch empfehlen kreativ zu werden (Brauche ich den Schreiner, wenn ich einfach das unbewohnte Haus verwurste?) oder euch an den Händler (Vasko) zu wenden, wenn ihr etwas benötigt. Geld ist zum ausgeben da. Wir als Spielleitung drücken auch gern ein Auge zu, wenn solche Dinge den Spielspaß behindern - Wir sind immer da, wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt.


    Auch wurde die bereits angesprochene "Grüppchenbildung" als Hindernis zum RP benannt, aber wie ich bereits sagte - Diese könnt nur ihr allein überwinden.



    5. Lore

    Die Lore wird erweitert. Da wir aber nicht wieder das Forum unnötig vollstopfen wollen, werden solche Informationen eher im RP über Bücher erhältlich sein. Dass ihr die Lore soweit alle mögt und verstanden habt freut uns, zur besseren Verständlichkeit und der Fokussierung auf die wichtigen Bestandteile wird sie jedoch gerade überarbeitet.



    6. Regeländerungen

    Dass ihr soweit alle mit den Regeln zufrieden seid freut uns. Einige Dinge wurden allerdings oft genannt, weshalb wir in Kürze entsprechende Änderungen vornehmen werden.

    Zum einen wird es möglich sein Fähigkeiten zu steigern, wir nehmen dabei aber Abstand von konkreten Regeln und das Recht auf irgendeine Steigerung.

    Zudem sollen Regeln zur Heilung und zum Kampf übersichtlicher gestaltet werden, Schadenswerte erhalten eine Anpassung. Erwähnenswert wäre zudem, dass wir einen kurzen Absatz darüber mit einbringen möchten, wieviel ein Charakter täglich arbeiten kann.


    Zu dem Vorschlag "Death-Saving-Rolls" einzuführen nehmen wir als Spielleitung Abstand. Dafür sterben ohnehin zu wenige Charaktere.



    7. Autoritäten im Rollenspiel - Ein roter Faden

    Wir sahen durch die Umfrage, dass vielen von euch Strukturen fehlen, wie es sie früher gab. Irgendeine schützende Hand über der Stadt, die die Zügel in der Hand hält. Wir haben uns anhand der Strukturen die wir in den letzten Jahren über durchgewechselt haben (Totale Anarchie, Räte, Spielerräte, Adel, Adelsrat) dafür entschieden in Zukunft eine Regierung für Talstädt einzuführen, die für eine Stadt dieser Größe auch nachvollziehbar ist.

    Spieler sollen an dieser Rollenspiel-Regierung beteiligt sein, um so eine Brücke zwischen den Spielern und der Spielleitung zu bauen - Eure Anliegen für das Rollenspiel gelangen damit direkt an uns, und wir können unterstützend auf die Geschehnisse einwirken. Wie es konkret aussehen wird, das werdet ihr allerdings erst im Laufe der Woche im RP erfahren!


    Zudem soll es, um euch etwas an die Hand zu geben, einen Schatzmeister geben, der den Verkauf von Grundstücken, die Aufstellung von Lagerbeständen, den Erhalt von städtischen Strukturen etc. pp kümmert. Es kommt am ehesten an das Modell heran, das wir in den Jahren 2013 - 2015 auf dem Server hatten.


    Es muss sich aber keiner Sorgen darum machen, dass er irgendetwas verliert oder übergangen wird.


    8. Ein Appell von unserer Seite aus

    Das wären soweit alle Dinge, die wir konstruktiv aus der Umfrage entnehmen konnten.

    Wie wir es so oft tun, möchten wir aber auch wieder einen kurzen Appell an euch richten. Oft sorgen diese Bemerkungen unsererseits für temporäre Verbesserungen, schon bald fallen viele aber in ihr altes Muster zurück.

    Das Rollenspiel lebt davon, dass ihr euren Charakter ausspielt. Nicht davon, dass euch die SL ein Ziel vorgibt und ihr dieses stur verfolgt oder euch ohne ein Wort zu sagen in eine Kette eingliedert.

    Selbst, wenn ihr einen Bergmann spielt, könnt ihr unheimlich viel Rollenspiel betreiben - Einen Garten errichten, anderen helfen, die Leiden eures Charakters ausspielen, euch über das Essen in der Taverne beschweren, (selbst, wenn der Koch nicht ausgespielt hat, dass zu viel Salz in der Suppe ist kann er darauf anspringen - Oder euer Charakter darauf bestehen) euch prügeln und eine Sache danach dabei belassen, unliebsame Leute aus dem Weg schaffen, oder höhere Ziele verfolgen.

    Wir können euch nicht immer zu allem anleiern. Und das wollen wir auch nicht.


    Um diesen Post aber nicht nur mit Problemen und negativen Dingen abzuschließen, möchten wir auch die Dinge hervorheben, die in der Umfrage und in unserem Ermessen wirklich gut laufen. Die Stimmung in der Community wurde, bis auf Ausnahme, als sehr gut beschrieben! Die Technik läuft stabil, einige Plugins werden wir wohl wieder einführen, und was uns besonders freut ist der rege Umtrieb um die Vestigarer und Goro's Stand der Kryosi, bei dem die Spielerschaft ausgesprochen dicke Spendierhosen anhatte!

    Auch die Stadt entwickelt sich langsam, da möchten wir aber auch zukünftig unter die Arme greifen, um die Dinge voran zu bringen - Alles soll ein wenig koordinierter vonstatten gehen, ohne euch dabei Vorschriften zu machen. Wir haben uns da etwas ausgedacht, bleibt gespannt!



    Mit besten Grüßen,

    ~ Eure Spielleitung

  • Ein kurzer Nachtrag, der übersehen wurde:


    Plots

    Plots sind für jedermann da. Ob ihr einen Bauern spielt oder einen Wachmann macht keinen Unterschied, wir versuchen die Plots so vielfältig wie möglich zu halten. Wenn ihr etwas unternehmt, das nicht gerade "Böses, großes Skelett!" schreit, könnt ihr kreativ Kämpfe umgehen oder beenden, bevor sie begonnen haben. Es ist uns auch wichtiger euch den Spaß zu bereiten, als unsere Linie durchzuziehen, wir sind flexibel genug um die Dinge auf diejenigen, die hinaus gehen, anzupassen. Ihr müsst keine extremen Hau-Drauf-Charaktere spielen, es gibt genug Hilfsmittel in der Welt, die dafür sorgen, dass eure Charaktere gar nicht zwingend selbst kämpfen müssen. Wenn es euch allerdings darauf ankommt alles zu töten, wäre es zu empfehlen.


    Dinge wie die Vestigarer, die Kryosi und viele Orte in der Welt benötigen keine Kämpfer, und jeder von euch kann eine Gruppe zum erkunden zusammenstellen - Es gibt noch haufenweise zu entdecken, also werft nicht gleich wegen einer schlechten Erfahrung die Flinte ins Korn!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!