Kritik am Projekt Vestria

  • Hallo liebe Community,


    manche erinnern sich an meine Mentorenzeit und die Worte zum Sonntag die ich währenddessen verloren habe. Hat sich etwas geändert? Bedingt.


    Ich bringe meine Kritik heute mit einer gewissen Portion Wut zum Ausdruck. Engelszungen und sanfte Hinweise haben noch nie bei euch gefruchtet. Deswegen gebe ich euch hiermit ein paar Statements auf den Weg. Ihr könnt sie ignorieren oder für euch etwas ändern. Es ist mir mittlerweile egal, gegen die Sturheit einer so verkopften Community anzugehen.


    Part 1: das Rollenspiel


    Statement 1: Hört auf eure Settingfremden Ideen in das Setting zu pressen! Es ist mir peinlich, es ansehen zu müssen.
    Von reibungslos funktionierenden Armprothesen und Transgendern, die wohl einen Sprachgenerator unter der Starwars-Eisenmaske haben, habe ich stets den Mund gehalten. Leute wirklich.. ich habe es ertragen. Denn einfach wegschmunzeln ist hier schon lange nicht mehr.
    Es gibt hier Kandidaten, mit denen wöchentlich über neue Ideen diskutiert werden muss, die sie wieder aus ihren Filmen/Spielen/Büchern/Anime herzaubern und die nichts mit dem Setting zu tun haben. Es tut mir leid, aber ihr müsst euch auch einmal auf das Setting einlassen und ein klein wenig mit dem Strom der vorgegeben ist mit schwimmen. Was haben denn bitte als weiteres Beispiel Freibeuter in Ecadia zu suchen? Welcher Stadtstaat gibt denn Kaperbriefe raus, um andere Stadtstaaten zu überfallen? Also absoluter Quatsch und bedient nur den persönlichen Geschmack des Spielers aber nicht das Setting.


    Statement 2: Textbasiertes Rollenspiel setzt voraus, sich auch entsprechend schriftlich ausdrücken zu können!
    Ich habe schon immer ganz offen dafür plädiert, Spieler eindringlicher auf eine gewisse Formtreue hinzuweisen. Das hat früher einwandfrei funktioniert. Doch nun sind wir in einem Zustand, in dem bloß jeder das tun soll, was ihm am besten in den Kram passt. Ich finde es absolut hochnotpeinlich Emotes zu lesen, die neben ihrer falschen Zeitform, eben über diese Zeitform, zu einem Poweremote werden. Um das zu verhindern wird dann auch mal ein Emote im Präsenz während des Kampfes eingeschoben und munter zwischen Perfekt und Präteritum hin und her gewechselt. Zu der grausamen Rechtschreibung und der teils nahezu komplett fehlenden Zeichensetzung sage ich nichts. Unsere LRS geplagten werden von mir nicht angesprochen. Wenn man sich Leute mit LRS in ein textbasiertes RP holt, muss man das abkönnen. Aber dann bürdet euch bitte keine Fachbegriffe auf oder einen schweren Satzbau. Ich lese lieber einfache und verständliche Sätze, als dass man mich beeindrucken will und ich erst einmal Geschriebenes entziffern muss. Miene/Mine, Theke/Tresen etc. das kann man wirklich lernen und ist bei stetigem Gebrauch auch nicht zu viel verlang. Bei das/dass würde ich niemals jemanden korrigieren.

    Statement 3: Bevor ihr Schrottskins von der Stange nehmt, dann lasst euch helfen!
    Schnitzel hat eine riesen Liste mal gepostet, von mittelalterlichen Skins. Da kann man sich frei dran bedienen. Nehmt euch Teile und kombiniert fröhlich vor euch hin. Dass die 2x2-Animeaugen nun auch für Kerle wieder Einzug gefunden haben, ist doch schon geschenkt. Aber absolut unnatürliche Farbgebungen der Haare von Gelb bis Porno-Rot. Ihr habt hier so viele Leute die euch bei Skins helfen. Auch ich habe immer gern ausgeholfen. Aber bitte tut es den Leuten nicht an, vor solch kindlich grotesken Farbexplosionen stehen zu müssen.

    Statement 4: Hört auf alles persönlich zu nehmen! Trennt OC von IC und das mal ganz besonders in eurer Sprache!
    Denn mit eurem Umgang im TS fängt das schon an. Das hat nämlich irgendwann um Oxstett rum Einzug genommen und macht alles hier schlimmer als nötig. "Ich habe xy im RP" "Du hast mir" Nein Freunde so nicht. Ich musste schon einen Char abreisen lassen, weil ihr diesen Scheiß nicht dran gegeben habt und ich irgendwann moralisch und persönlich mit meinem ausgespielten Charakter gleichgesetzt wurde. Leute.. wenn wir das hier schreiben, könnten wir genauso gut ein gemeinsames Buch schreiben. Würdet ihr den Autor von "das Schweigen der Lämmer" den Herrn Thomas Harris als Kannibalen oder Psychopaten bezeichnen? Ich möchte hier nie wieder hören: "Du hast da im RP das und das getan. Das war richtig scheiße von dir. Ich wollte nämlich da was ganz anderes ausspielen".

    Statement 5: Hört auf Gedanken auszuspielen!
    Ich komm mit dem notieren nicht einmal mehr hinterher. Es ist peinlich. Eine so simple Regel wird durchgehend auch von SL-Mitgliedern und Moderatoren gleichermaßen (wenn auch nicht in diesem Ausmaß!) gebrochen. In Emotes gehören weder: die innere GEFÜHLSLAGE, die MOTIVATION, der HINTERGRUND noch eure eigene OC Wertung hinein. Alle die es machen, werden genau wissen, dass ich auch sie anspreche. Ich habe kaum noch Energie jeden im OC darauf anzusprechen oder alles mit Doppelklammern voll zu hämmern. Man muss es auch wollen.
    Das einzige was da funktioniert ist, einen Gesichtsausdruck zu beschreiben. Von wutverzerrten Gesichtern, bis gelangweilten Mienen. Benutzt den Gesichtsausdruck und die Körperhaltung, um die Gefühle eures Chars nach außen zu kehren. Das hätte mal deutlich mehr Stil und wäre zudem auch Regelkonform.


    Part 2: Die Community

    Statement 6: Besonders für die Neulinge: Kommt erst einmal an, bevor ihr hier im Tonfall aufdreht.
    Eine Sache die mir eigentlich bei fast jedem Neuling (auch damals bei mir mit 14) auffällt. Der sofortige Hang im gleichen Maße die Späße und scherzhaften Beleidigungen abzufeuern, wie man sie hier auch aufschnappt. Doch Freunde, diese Umgangsformen sind lange gewachsen bevor ihr hier wart. Ihr müsst jemanden kennen, bevor ihr ihn scherzhaft beleidigen könnt, oder rauer im Ton werden könnt. Sonst fällt euch das alles mal ordentlich auf die Füße.
    Nehmt zudem mal ein Wörterbuch in die Hand und schaut nach, was ihr den euch noch fremden Communitymitgliedern an den Kopf werft! "Pleb" vom Französischem Plebejer ist frei Übersetzt ein Pöbel/Abschaum!

    Ich lasse mich da nicht von irgendjemand Fremden mit beleidigen ohne den Hintergrund zu kennen. Sollte das euer allgemeiner Habitus sein und ihr ohne Respektlosigkeiten gegenüber euren Mitspielern nicht auskommen, kriegt ihr von mir Brief und Siegel zu gehen.
    Kommt mal runter und nutzt die Aufregung und die Unsicherheit die ihr mitbringt für motivierte Produktivität. Lasst euch aufs Setting ein, hört mal zu was die alten Hasen für Tipps an euch haben und hört ganz besonders den Mentoren bei der Einführung zu. Dafür sind letztere nämlich da!

    Statement 7: Besonders für die, die mal so ein bis zwei Jahre hier sind.
    Die SL ist nicht euer Büttel. Ihr müsst doch auch einmal daran denken, dass diese Menschen auch Arbeit und Privatleben haben. Jeder weiß, dass eure "Wäre heute noch eine SL da für eine kleine Erkundung?"-Anfragen stets in entweder 5 Stunden-Ausflüge oder angefressenen Reaktionen münden, sollte besagte SL keine Zeit haben. Ich ermutige euch: Macht euch auch einmal eigene Plots! Und ich rede hier nicht vom zerfleischen der Spielerchars oder dem Ausspielen klumpiger rationaler Eisklötze. Macht ein Tanzfest, einen kleinen Markt, baut was gemeinsam, buddelt gemeinsam ein Fundament in der Stadt oder sonst irgendwas. Es braucht nicht immer eine SL. Solltet ihr eine SL brauchen, gebt den SLern mal Zeit.
    Weiter bekomme ich immer schärfere Töne aus eurem Lager gegen die SL zu hören. Ich rate euch da mal zu mehr Respekt, denn die opfern einiges an Freizeit, was ihr nicht bemerkt.

    Statement 8: Besonders für die, die seit Athalon dabei waren.
    Wenn ihr nicht langsam aufhört, einen neuen Char zu machen und dann für 8+ Wochen zu verschwinden sowie danach wieder den nächsten Recyclechar aus dem Hut zu zaubern.. dann rate ich euch es einfach sein zu lassen. Das ist auch keine sonderliche Mitgliedschaft, erst der SL riesen Arbeit zu machen und binnen eines Tages auf den Server zu wollen, um sich dann wieder unter Abbruch aller Kanäle sich zu verzischen. Klar euer RL und was ihr für Probleme als 22+ Jährige habt, sind tragisch. Aber es gibt euch nicht das Recht unehrlich zu sein und allen Arbeit aufzudrücken, nur weil ihr zwei Wochen Urlaub und mal Zeit habt.

    Part 3: an die SL


    Statement 9: Liebe SL, Gruppen von Edgy-Anime-Cringe-Char-Schreihälsen haben euch mit Abwesenheitsdrohung erpresst und nun ist euer Setting ein Schatten seiner selbst.
    Mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen. Ihr habt alles durchgehen lassen. Eine verordnete Auszeit gab es nicht einmal für die gröbsten Regelverstöße. Es hätte nie willkürlich sein müssen. Aber von Mobbing bis Lästeraktionen, besonders gegen euch als SL, habt ihr des lieben Frieden willens, keine öffentlich spürbaren Konsequenzen walten lassen.


    Das war genug für die Gemüter. Ich habe fertig.


    Nun abschließend. Warum schreibe ich das alles, obwohl es schon immer ignoriert wurde? Psychohygiene, um hier nicht einfach einzupacken und zu gehen. Damit ich nach Kräften ein gutes Beispiel bleiben kann.



    Beste Grüße

    euer Liam

    Alt-Mentor, eingestaubtes Athalonfossil und stets ignorierter
    Griesgram

  • Ob ich zustimme oder nicht, das ist gerade nicht wichtig - Ich möchte eine mögliche Diskussion nicht durch ein statement meinerseits färben.

    Was ich aber sage ist, dass ich es gut finde, wenn überhaupt mal jemand den Mund aufmacht anstatt still und leise eine Reaktion abzugeben, aber nicht mitzudiskutieren.

  • Die Punkte sind fast alle richtig... ich finde nur den Ton nicht gut das ist alles.

    Deshalb hatte ich den Daumen runter gesetzt. Finde da einige Phrasen einfach beleidigend und nicht passend. Mit den Punkten gehe ich zu 80% Dakor.

  • Haben solche Statements und Diskussionen, ob von SL- oder Spielerseite gestartet, jemals etwas gebracht? Es geht bei einem Ohr rein und beim anderen wieder raus. Es ist doch seit Jahren das selbe.


    Es herrscht wohl einfach nicht der Wille um etwas am Rollenspiel oder an der Allgemeinsituation zu verbessern. Woran das liegt kann ich nicht sagen, und ich will auch keine Mutmaßungen anstellen. Vielleicht knallen einfach verschiedene Vorstellungen aufeinander? Who knows.


    Aber wo kein Wille, da ist nunmal auch kein Weg - man kann auch gegrne so viele Predigten halten bis man Pfaffe wird, besser wird es dadruch nicht.

    Dafür müsste man schon verlangen dass die Community (Spieler als auch Spielleitung) über eine gewisse Reife oder zumindest die Fähigkeit zur Selbstreflektion verfügt.


    Der grundsätzlichen Aussage von Liam kann ich an dieser Stelle nur zustimmen.

    Grundsätzlich könnte man zu seinen aufgeführten Punkten auch noch viel mehr sagen.


    Aber bringt das wirklich etwas? Es ist fraglich ob ein solcher Text überhaupt gelesen, geschweige dann ernst genommen werden würde - schade um meine Zeit.


    Vielleicht irre ich mich ja auch.

    Am Ende ist es mir aber, ehrlich gesagt, irgendwie egal. So wirklich aktiv bin ich ja sowieso nicht mehr - kann ich da noch ein verlässliches Urteil fällen?

    Man muss sich halt nur stets fragen wie lange die anderen das noch mitmachen wollen.



    Soviel von mir dazu, lasst euch nicht die Laune verderben.

    Tschö mit ö

    We used to roleplay all day, never worrying about anything in life.

  • Moin,


    ich kann mich Hayao Miyazaki nicht unbedingt anschließen. Wir haben alle durchaus unsere Macken und werden wohl alle nie wirklich Perfektion erreichen.


    Denke aber nicht, dass es falsch ist, wenn man hin und wieder mal 'ne Prise konstruktive Kritik da lässt, um Allgemein nochmal zu sensibilisieren, was besser laufen könnte, wenns IC grad' in 'ne Richtung geht, wo man sich eingestehen muss, dass man etwas Qualität eingebüßt hat.


    Persönlich bin ich aber nach wie vor der Überzeugung, dass die Community - wie sie jetzt besteht - das was ich vor einem halben Jahrzehnt gewohnt war, um Welten überschattet. Unsere Neulinge geben sich ziemlich gut, viele glaubwürdige facettenreiche Charaktere, die mal mehr, mal weniger ins Setting passen. Eine Reihe an dramatischen, lustigen RP-Situationen, die mir so manch' 'n Abend erheitert haben. Ich mag das RP mit euch, es macht mir Spaß. Und das ist ja irgendwie das einzige was zählt, ne?


    Das Einzige was ich mir wirklich wünschen würde, wäre das jeder mal 'n wenig in sich geht und für sich reflektiert, ob er seine "Mitspieler" immer gerecht behandelt. Wir haben hier deutlich zu viel OOC-Drama, dass teilweise vollkommen vermeidbar ist. Einfach hin und wieder mal ans Herz fassen und überlegen, ob Lästern das Problem was man hat wirklich löst. Anderenfalls kann man auch nicht jeden dazu zwingen miteinander klar zukommen. In gewisser Hinsicht ist die Community auch nur 'n Spiegel der Gesellschaft. Da gibts immer paar Leute, die man bisschen mehr mag, bisschen weniger, teilweise auch garnicht leiden kann. Was aber nicht heißt, dass man sich aufgrund dessen Jemanden Respektlos gegenüber verhalten sollte. Denke den wenigsten fehlts an Wahrnehmung was in welchen Situationen respektlos wirkt und was nicht.

    rdV5znX.png

    ``Courage and Honor´´

    故其疾如風、其徐如林

    侵掠如火、不動如

    9efc7dd35577a8b89e65a9d7a7902bbd687a860a.gifv


  • Das Einzige was ich mir wirklich wünschen würde, wäre das jeder mal 'n wenig in sich geht und für sich reflektiert, ob er seine "Mitspieler" immer gerecht behandelt. Wir haben hier deutlich zu viel OOC-Drama, dass teilweise vollkommen vermeidbar ist. Einfach hin und wieder mal ans Herz fassen und überlegen, ob Lästern das Problem was man hat wirklich löst. Anderenfalls kann man auch nicht jeden dazu zwingen miteinander klar zukommen. In gewisser Hinsicht ist die Community auch nur 'n Spiegel der Gesellschaft. Da gibts immer paar Leute, die man bisschen mehr mag, bisschen weniger, teilweise auch garnicht leiden kann. Was aber nicht heißt, dass man sich aufgrund dessen Jemanden Respektlos gegenüber verhalten sollte. Denke den wenigsten fehlts an Wahrnehmung was in welchen Situationen respektlos wirkt und was nicht.


    Gut auf den Punkt gebracht.

    Bei den netten Worten von Gattsu fühle ich mich dann doch ermutigt einen etwas ausführlicheren Text zu verfassen.


    Man spielt MC-RP nunmal gemeinsam mit anderen Leuten. Da muss ich dir recht geben wenn du sagst, dass man zumindest versuchen sollte miteinander klar zu kommen. Sonst kann man auch einfach Skyrim spielen.


    Aber ganz so einfach ist es dann trotzdem nicht. Wenn es so wäre, dann würden wir nicht hier auf Vestria sein sondern immer noch bei einem anderen Projekt herumgurken.

    Es braucht ein wenig mehr als nur ein "kommt mal klar", auch wenn der Ansatz im Grunde richtig ist.


    Perfektion erzwingen zu wollen wäre auch ein wenig zu weit hergeholt. Es ist auch kein guter Gedanke soetwas wie "perfektes" RP definieren zu wollen - dieser Elitarismus ist nicht unser Metier (das haben andere bereits perfektioniert ;))) ).

    Aber es gibt nunmal doch gewisse Standards und Richtlinien, an die man sich halten sollte. Und es gibt auch leider Einzelfälle, die gravierend (und oftmals mit voller Absicht) aus der Reihe tanzen und damit anderen Spielern schaden - OC und IC. Das war damals schon so, und das ist wohl auch heute nicht anders.


    Ich bin wirklich erstaunt darüber welche Engelsgeduld die SL besitzt, und was sie alles durchgehen lässt. Im Grunde werden keine Grenzen gesetzt und schließlich fragt man sich dann warum die Community verroht und man auf RP und Setting scheißt.

    Alte Hasen wissen bestimmt selbst noch wie es damals auf dem hochgelobten ToE oder auch dem 2012er-Athalon zuging - da wurde nicht lange geredet sondern einfach gemacht (vermutlich hatte die SL auch besseres zu tun als ihre Nerven damit zu vergeuden), und dementsprechend war die Atmosphäre in der Community auch recht angenehm und das Rollenspiel stimmig.


    Probleme mit OOC-Dramen, respektlosen Umgangsformen oder rücksichtslosen Spielern gab es schon immer, das ist kein Problem der letzten paar Jahre. Die Frage ist nur wie man früher damit umgegangen ist und wie man heute damit umgeht.


    Die Spielleitung müsste an dieser Stelle konsequenter durchgreifen und sich nicht davor scheuen, solche Probleme einfach am Schopf zu packen - selbst wenn man damit auch mal die vermeintlichen "best buddies" trifft. Ich hatte nämlich gehofft dass wir die Themen Vetternwirtschaft, falsche Freunde und Bevorzugung mit dem alten Projekt hinter uns gelassen hätten.


    Dann wären nämlich viele Kritikpunkte die Liam aufgezählt hat (und die nicht erst seit Gestern existieren) schon lange kein Thema mehr.


    Als Maßnahmen helfen aber natürlich keine rohen Bestrafungen und Drohungen. Wir wissen doch wie lächerlich und auch unfair es sein kann wenn man (willkürlich) dazu verdonnert wird einen Wikiartikel schreiben zu müssen, oder ähnliches.


    Ich finde an dieser Stelle macht die SL (zusammen mit den Mentoren und einigen engagierten Spielern) bereits vieles richtig - sie sucht das Gespräch mit den Spielern, weist sie auf Fehltritte hin und gibt Verbesserungsvorschläge - und vor allem eine zweite Chance. Und eine dritte. Und eine vierte...

    Es wurde noch niemandem der Kopf abgerissen - aber vielleicht liegt gerade dort das Problem. Zumindest bei solchen Personen die mit voller Absicht ihre Chancen mit Füßen treten und sich nicht integrieren möchten. Wenn nur ein einziger in die Suppe spuckt, dann verdirbt das trotzdem den ganzen Topf für alle.


    Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ein alter Mieser der mit dieser Meinung alleine steht. Ich bekomme ja nach wie vor einiges mit und sehe, dass die selben Probleme immer und immer wieder angesprochen werden. Nach all den Jahren ist man da auch irgendwann Müde von. Ich habe nicht übertrieben als ich gesagt habe, dass Predigten zu gerne überhört werden - natürlich nicht von allen, versteht sich. Meiner Meinung nach muss man dennoch auch einfach mal etwas tun.


    Mehr kann ich dazu nicht sagen, eventuell nimmt sich doch der ein- oder andere ein Beispiel an meinem Vorredner. Bis Weihnachten is' ja noch n' Weilchen hin. Ich sehe die Dinge selbst recht distanziert und mit einiger Skepsis, aber ich hoffe doch dass sich am Ende die Allgemeinsituation auf Vestria soweit verbessert, dass man vielleicht keinen Grund mehr hat um Dinge wie diese zu kritisieren. Im Grunde scheint die Mehrzahl der Spieler doch Gefallen an Vestria zu finden.

    Was natürlich nicht bedeutet dass konstruktive Kritik, ob von Liam oder jemand anderem, nicht legitim ist.


    Aber genug geschwafelt.

    Ihr macht das! Hat bisher ja auch irgendwie geklappt.

    We used to roleplay all day, never worrying about anything in life.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!