Die Pistole.

  • Hallo allerseits.


    Lange ist es her dass ich mich geäußert habe, aber heute malwieder scheint es so, als das wer sein Maul aufreißen muss.



    Worum geht es an diesen heutigen Tag?


    Recht einfach. Das aufdrücken von Gefahren und Bedrohungen auf die (Sein wir mal ehrlich) so mancher keinen Bock hat. Oder auch zum Teil keinen Zeit.


    Schon im vorherigen Projekt haben solche Gefahren dazu geführt das man ihn aus den Weg gehen wollte, soweit, das die alte Stadt umgesiedelt wurde, was (Und dort gibt es kaum Platz für Argumentation) das Projekt gekillt hat.


    Heute stehen wir abermals vor so einer – Pardon my French – Scheiße. Uns wurde die Stadt so gegeben. Es war nicht unsere Wahl nur die Wahl auf diesem Server zu spielen. Was damit jedoch kommt ist das permanente belagert werden durch gefahren die dem normalen Spieler einfach zu hoch sind um sie wirklich zu lösen. Es gibt genug Leute die entweder kaum bis auch gerne gar nicht bock haben sich mit Plots zu beschäftigen und lieber das Alltagsgeschehen genießen. Ich gehöre mittlerweile dazu. Mir ist es dann auch egal das andere dies tun – Das ihre Chars ihr Leben riskieren. Doch WARUM muss man jeden das Problem aufs Auge binden und somit dafür sorgen das ich es tun muss?


    Klar ich kenne Argumente aller:


    Im echten Leben kommt sowas auch auf dich zu! Da musst du damit ja auch klar kommen


    Ahh, Gharth will nur mal wieder das gute und nicht das schlechte


    Real Talk: Es ist mir scheiß egal. Ich mache das hier zum Spaß und wenn mich das RP stresst gebe ich mir die Kacke ganz einfach nicht.


    Dann halt dich halt raus


    Wie? Ganz ehrlich, wie?


    Wie soll ich mich aus Bedrohungen raushalten die direkt ums Eck sind. Wie soll ich das weg ignorieren wenn die Konsequenzen auch meinen Char ereilen. Wieso werde ich gezwungen mich mit etwas zu beschäftigen auf das ich persönlich gar keine Lust habe?



    Und das ist ja nur die Spitze des Eisberges. Es gibt Leute die teils Monate drauf warten dass ihnen etwas ausgespielt wird. Permanent verschiebt es sich und zum Teil tut sich Garnichts. Die Handlung soll ja spielermotiviert sein. All der Schmahn. Wie kommt es dann aber das so etwas auftaucht und dann direkt erledigt werden muss?



    Ich will gar keine Erläuterung wieso es so ist – Wieso es Sinn macht im RP und wieso ich mich nicht beschweren darf weil „Ohh, hättet ihr mal was früher gemacht“ oder „Ohh, das hätte man verhindern können“ oder „Ohh, aber Spieler x y ist dran schuld“.


    Ich will OOC’lich wissen, wieso das so gut fürs RP ist und mich nicht stressen sollte. Ich will wissen wieso OOC’lich so etwas gemacht wird und ich das Gefühl habe, das es Teilen der SL mehr Spaß macht so etwas aufzuspielen als alles andere.


    ICH will mir meine Plots aussuchen, ICH will mir aussuchen was ich an den Tag mache.


    ICH will nicht eine Pistole an die Brust gedrückt bekommen, ICH will nicht gezwungen werden etwas zu tun, weil wenn nicht erledigt das Konsequenzen mit sich trägt.


    ICH will dass das Leid meines Chars zu einen gewissen Grad in meiner Hand liegt. Wenn ich scheiße baue, soll ich auf die Fresse fliegen. Aber dann will ich das jene scheiße durch meine Entscheidung entstand. Ich will meine Hand verlieren, weil ich gestohlen habe. Nicht weile eine Arme vor der Tür steht und nun ALLE eine Hand verlieren müssen. Ich will dass mein Char stirbt weil ich auf einen Plot ging und nicht weil ich gezwungen wurde zu handeln.


    ICH will mir meine Herrausforderungen aussuchen und sie überstehen, nicht Steine entgegen geworfen bekommen weil: „ist so


    Was ich nun will ist keine Rationalisierung.


    Ich will kein „Aber die Gefahr ist doch klein und überstehbar“ Ich will kein „Aber das ist doch schnell überstanden“.



    Mir wird eine Pistole an die Brust gedrückt – Warum?

  • Vielleicht noch ein bisschen mehr Polemik, guter Herr?

    Es ist bisher absolut gar nichts passiert - Es hat sich ja nicht mal jemand diese riesige, unumstößliche Gefahr genau angesehen. Der Höhepunkt war, dass eine Kreatur die jemand anders verwundet hat auf den Boden aufgeschlagen ist.


    Also hör doch bitte damit auf hier eine Stimmung zu erzeugen, die nichts mit der Realität zu tun hat. Erläutern werde ich dir, auf eigenen Wunsch dort oben, gar nichts.

    Keiner hat dich darum gebeten zu handeln. Musst du auch gar nicht. Lass die anderen ihren Spaß.


    Gruß,

    Schnitzel

  • Ich persönlich bin froh, dass wir eine lebendige Welt auch innerhalb des "Friede-Freude-Eierkuchen-Dorfes" haben.

    Liegt aber auch an meinem Anspruch, dass ich an das RP habe. Dass was passiert, dass die Welt lebt, dass solche Dinge eben auf einen zu kommen, sonst kann ich auch Skyrim spielen gehen, wie ich finde.


    Nur meine Meinung allgemein zu solchen Ereignissen.

  • Wo kämen wir hin, wenn ich bei sowas nicht auch meinen Senf abgebe? Deswegen von meiner Seite ein Statement.


    1. Die Ambitionen der Spielleitung uns auch etwas außerhalb eines sicheren Knatterhafens zu bieten, begrüße ich.
    2. Es ist noch nichts übles passiert und die SL (namentlich Schnitzel) sagte sofort, dass eine Ausgangssperre etc. nicht nötig ist. Eine Anmerkung die es so eher selten gab und gut ist!
    3. Besonders von Spielern die sich ewig abgekapselt haben zum Knattern und sich meist nur noch mit wenigen Spielern im RP befassen die sie auch im OC mögen.. brauch sich die SL nicht anmachen lassen.
    4. ICH ICH ICH ICH ICH.. Vielleicht will sich die SL auch mal was aussuchen. Die Stadt an sich ist auch keine Wartehalde für Plots draußen.
    5. Ich wurde durch diese Aktion.. überrascht. Seine Chars auch solchen Situationen ausgesetzt zu sehen, finde ich persönlich gut.
    6. Was ich nicht gut finde ist hier klar, dass so eine Aktion erst wieder dann abgefeuert wird, wenn sehr viele Spieler online sind. Es erweckt den Eindruck dass die sonst üblichen 10 Leute die die Stange halten, nicht so interessant sind für solche Plots.
    7. Kann ich aber genau die oben einleitende Kritik verstehen. Denn die Horden an Versporten die durch nichts zu bezwingen waren, hinterließen zumindest bei mir Spuren. Solang es bei solchen Dingen bleibt wie gestern.. sehe ich es nicht so eng.

    besten Gruß
    euer Liam

  • "Die nicht mehr ganz so Neue" mischt sich dann auch mal ein.



    Ich für meinen Teil, habe nichts gegen das " Friede-Freude-Eierkuchen-Dorf". Jedoch ist im harten Kontrast auch immer viel "Drama-Baby" vorhanden.

    Meiner Meinung nach ist es zumeist, entweder Schwarz oder Weiß nie wirklich Bunt. Den einen Monat gibt es Input auf Input, den anderen Monat gibt es ein Event und das war es. Ich will nicht sagen das ich damit nicht zurecht komme jedoch ist es schon komisch.


    Auf eine Aktion bedarf es durchaus Reaktionszeit und somit auch Zeit dies im Rp durchzuführen. Daher sollte weder von der SL oder auch so manchen Spielern dann Druck gemacht werden. Ist ja nicht so das wir alle 24/7 im Rp sind, oder hat einer von euch einen Dauercamper da aufgestellt?

    Durch den Spieler oder SL gemachten Druck, wer genau sei mal nun dahin gestellt, entsteht wieder Druck bei der SL und darauf folgt keine Lust mehr an dem Projekt.



    Mal ganz davon abgesehen das die zufälligen Globalen Plots zumeist, Abends nach 22 Uhr in der Woche beginnen ((damit beziehe ich mich nicht auf was auch immer gestern war)). Es ist schon öfters vorgekommen das ich eigentlich ins Bett wollte, dann aber Action im Rp war. Ich gestehe, entgehen lassen will ich es mir auch nicht. :D

    Soll daher nur ein kleiner Anreiz sein es vielleicht nicht mitten in der Woche zu machen. Es spricht ja nichts dagegen, wenn es von den Spielern ausgesuchte Plots sind, diese in der Woche zu solch Zeiten zu machen.



    Ich bin seid Januar auf dem Server dabei und habe wirklich viel Spaß hier. Auffällig ist jedoch das es teilweise Wochen dauert bis man die Dinge bekommt um die Man gebeten hat, da ist nichts gegen einzuwenden, wenn nicht die Konsequenzen im Rp wären. Hier hat der Char die Dinge rplich vielleicht schon besorgt hat aber kein Item von der SL etc.

    Ich habe vollstes Verständniss dass das RL vor geht!




    Ich habe jedoch bisher geschwiegen, weil ich mir als "neue " nicht das recht rausnehmen will mich einfach irgenwo einzumischen, ohne davon jegliche Ahnung zu haben. Dies soll keine Anschuldigung sein. Ich wollte nur einmal sagen wie ich es sehe.


    Mit freundlichen Grüßen


    "Die nicht mehr ganz so Neue"




    P.s.: Wer Rechtschreibfehler oder gramtikalische Ungereimtheiten findet, darf sie behalten.

  • Mahlzeit,


    Ich denke ich kann mich ganz gut in Menschen hineinversetzen und kann mir vorstellen, dass Gharth den Thread nicht völlig unbegründet eröffnet hat. Man muss es ein wenig aus seiner Sicht sehen: Man kommt on, Rekordzahl: 17 Spieler. Da hat ein Jeder schon ein bisschen im Urin: "Irgendwas passiert doch locker". Davon unbehelligt macht man jedoch wie gewohnt RP - kümmert sich um alltägliche Gegebenheiten, hat vielleicht eine ganze Menge an der Backe oder sonst was vorgehabt. Muss sich IC vielleicht um Dinge kümmern, die nicht so viel Spaß machen, aber gemacht werden müssen, damit man endlich voran kommt. Plötzlich: Blitz und Donnerwetter - Man wird mit einer Gefahr/Gegebenheit konfrontiert, die sich davor schiebt und über alle Vorhaben Priorität nimmt. Das kann gerade, wenn man einen Charakter spielt, der solche Situationen rein von seiner Persönlichkeit her nicht ignorieren würde, ärgerlich sein. Demnach verstehe ich im übertragenen Sinne das Argument von ihm, dass das Problem unumgehbar erscheint und man sich dem widmen muss, es aber eigentlich nicht will. Das hat was mit Charaktertreue zu tun.

    Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass man unbedingt erpicht darauf ist, mitten im RP - quasi von jetzt auf gleich - dadurch aus der Situation herausgerissen zu werden. Gerade WENN man an der Situation großen Spaß hatte und ein abruptes Ende recht unpassend erscheint.


    Ich selbst spiele auch einen Charakter, der in letzter Zeit von min. 3 Bewohnern belagert wird, sobald er auf der Bildfläche erscheint und nebst dessen noch Dutzend andere Vorhaben auf der To-Do-Liste stehen hat.

    Alleine auch die IC-Gesetze und alle anderen Texte (Vogelfreiheit XY, dass Zeug im "Schriftverkehr"-Unterforum, dass ankommende Ding für die "Volksmiliz") hat einen hohen Tribut an Zeit gekostet, weil... ich schreibe wirklich langsam und bin auch nicht wirklich gut darin.

    Ich habe mir zugegeben im ersten Moment auch gedacht: "Habe ich in diesem Moment ehrlich gesagt gerade keinen Bock drauf".


    Denke aber nicht, dass es vollumfänglich daran lag, dass ich die Idee des Plothooks nicht mochte, sondern daran, dass ich so schon das Gefühl habe vom RP ein wenig "ausgebrannt" zu sein. Weil ich das Gefühl habe, dass ich so schon genug zu tun habe und dadurch eine weitere Baustelle eröffnet wird, wo - wie bereits angedeutet - Dutzend andere Baustellen noch nicht abgeschlossen.


    Aber mal Hand aufs Herz. Konnte es die SL es denn je jedem gleichzeitig zu jeder Zeit Recht machen? Nein. Wie denn auch? Wir haben alle ganz unterschiedliche Präferenzen/Vorlieben, die sich mit der Zeit/dem Gemüt auch mal ändern.


    Die Einen mögen es von der SL überrascht zu werden - Die Anderen mögen einen eher strukturierten/wirtschaftlichen Ablauf im RP.

    Die Einen mögen fantasy-reiche große Abenteuer - Die Anderen präferieren es ihre Charaktere in alltäglichen, authentischen Situationen auszuspielen.

    Die Einen wollen Massen-Plots - Die Anderen machen lieber RP in einer kleineren gemütlichen Gruppe.


    Ein Eingriff von der SL in das Geschehen ist und bleibt immer ein zweischneidiges Schwert. Einige verteufeln es, einige lieben es - abhängig vom Timing, Gemüt etc.


    Ich persönlich, hätte mich Gestern Abend auch lieber "um anderen Scheiss" gekümmert, weil ichs am Vormittag - wo nie 'ne Sau on ist - schon herbeiersehnt habe. Aber fand', dass es jetzt kein Weltuntergang war, dass ichs dann doch nicht tun konnte. Ich hatte wenigstens die Gewissheit, dass Heute vielleicht nicht mir in Gänze, sondern einer ganzen Reihe von anderen Spielern eine Menge Spaß im RP beschert wurde. Und aus welchem Grund? Schlichtweg weil ich mich nicht dazu ringen konnte, mich darauf einzulassen.


    Nehmt es locker. Ich denke, dass noch coole Dinge auf uns zukommen und vergesst nicht: Die Jungs geben sich wirklich Mühe und opfern da ein Haufen Freizeit mit nichts anderem im Sinne als uns zu bespaßen - uns ne schönere, ereignisreichere Zeit auf Vestria zu bescheren. Klar muss einen automatisch nicht immer alles gefallen, doch muss mans deswegen nicht allen Anderen madig machen.


    Haut rein.

    rdV5znX.png

    ``Courage and Honor´´

    故其疾如風、其徐如林

    侵掠如火、不動如

    berserk_brand_of_sacrifice_by_gpoev_dde1lgj-fullview.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7ImhlaWdodCI6Ijw9OTU2IiwicGF0aCI6IlwvZlwvZDBmNmY2MzktYTA0ZC00YzU1LWI4MmYtYjQyMDc2MzU3MDE4XC9kZGUxbGdqLWM3NzcxZWIwLWJjZTMtNGJjMy1iM2I5LTQ4MWExMWRmN2FmZS5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9NDAwIn1dXSwiYXVkIjpbInVybjpzZXJ2aWNlOmltYWdlLm9wZXJhdGlvbnMiXX0.KcxjVX-pGaS2SQk4nsGUv6BVeIJvCcGTCTjJVdEmi7M

  • Mahlzeit,


    Ich denke ich kann mich ganz gut in Menschen hineinversetzen und kann mir vorstellen, dass Gharth den Thread nicht völlig unbegründet eröffnet hat. Man muss es ein wenig aus seiner Sicht sehen: Man kommt on, Rekordzahl: 17 Spieler.

    Dazu kann ich sagen, dass es eben von unserer Seite aus relativ wenig Sinn macht Plots zu machen die größere Auswirkungen haben, wenn es nur eine handvoll Leute mitbekommt. Das ist der Auftakt zu einer Sache, die etwas größer werden soll, von daher hat es seine Relevanz, dass zumindest für jeden erkennbar ist, "wann" etwas startet. Jeder kann prinzipiell daran teilnehmen, die Idee schwirrt jetzt schon länger in Chengs und meinem Kopf herum. Viel müssen wir der Situation entsprechend managen, ab und zu auch darauf warten was die Spieler tun (Spoiler: Bisher gar nichts) und ein paar Haken auswerfen, dass etwas nicht so ganz stimmt.


    Es ist alles andere als gedacht, dass sich die Situation vor / hundert Meter hinter den Toren zum Dauerzustand entwickelt, aber hey - Jeder hat die Möglichkeit darauf zu reagieren, wer sich zusammenrottet kann sein eigenes Ding drehen. Das ist kein Plot für die Garnison allein, nicht nur für Abenteurer, nicht nur für unsere Gelehrten, die auch noch ihre Notwendigkeit haben werden.


    Natürlich ist das nicht für jedermann etwas - Aber wie Rox gesagt hat, man kann es nicht jedem Recht machen. Auswirkungen auf die, die gerade keinen Bock darauf haben hat die ganze Sache noch nicht - Manchmal muss die Dorfgemeinschaft aber eben zusammenhalten und sich den Dingen stellen. Alles andere würde der Sache ihren Reiz nehmen und das Epos vom ewigen Stadtstädtler vs. Aschhäute seine Ernsthaftigkeit auf der Insel nehmen.


    @Michy's "Kritik" kann ich auch verstehen - Manche Wochen passiert nicht viel, wir möchten euch auch Verschnaufpausen gönnen und über unendliche Kreativität verfügen auch wir nicht. Ganz abgesehen von der Zeit. Das RL zwingt uns dann auch, zum Leidwesen einiger, meist erst recht spät mit den Dingen zu beginnen. Und bis die Spieler dann darauf reagieren dauerrt es auch noch einmal eine ganze Weile lang. Das soll nicht heißen, dass diese Reaktionszeit Dinge unnütz in die Länge zieht, das ist eben der Gang der Dinge. Es braucht Zeit. Gleichzeitig sind nicht alle Dinge immer für alle Charaktere sichtbar, für sie wirkt es dann natürlich, alsob Dinge aus dem heiteren Himmel kommen. Und auch die SL ist inzwischen gewieft genug, damit die Plots nicht OOC zu schnell enttarnt werden.

  • @Michy's "Kritik" kann ich auch verstehen - Manche Wochen passiert nicht viel, wir möchten euch auch Verschnaufpausen gönnen und über unendliche Kreativität verfügen auch wir nicht. Ganz abgesehen von der Zeit. Das RL zwingt uns dann auch, zum Leidwesen einiger, meist erst recht spät mit den Dingen zu beginnen. Und bis die Spieler dann darauf reagieren dauerrt es auch noch einmal eine ganze Weile lang. Das soll nicht heißen, dass diese Reaktionszeit Dinge unnütz in die Länge zieht, das ist eben der Gang der Dinge. Es braucht Zeit. Gleichzeitig sind nicht alle Dinge immer für alle Charaktere sichtbar, für sie wirkt es dann natürlich, alsob Dinge aus dem heiteren Himmel kommen. Und auch die SL ist inzwischen gewieft genug, damit die Plots nicht OOC zu schnell enttarnt werden.

    Sie es weniger als Kritik mehr als einen Anreiz.
    Ich habe völliges Verständnis für die Ausführung und auch die Art und Weise, über alles lässt sich reden.
    Nur wenn man miteinander in Kontakt tritt, lassen sich Probleme aus der Welt schaffen.

  • Kleine Anekdote von meiner Seite


    Ich finde es toll, dass sich etwas tut und natürlich kann man es nie allen recht machen.

    Besonders wenn die Gefahr ja nicht neu ist und ja irgendwo schon abzusehen war das mal was passiert.

    Vorallem ist besonders diese Gefahr nichts neues.

    Hier dann aber ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl.

    Ich hab jetzt nicht viel mitbekommen da ich mich ja erstmal bewusst von allem RP distanziert habe.

    Aber was erwartet so mancher Spieler wenn ein Proböem besteht und sich niemand drum kümmert. Und fast euch auch mal selbst an der Nase. Man hätte früher etwas tun können. Deshalb verstehe ich ja den Standpunkt der SL, hier einzugreifen und die Geschichte voran zu treiben.

    Auf der anderen Seite steht nun Dorfbewohner X der mit der ganzen Sache ja nichts am Hut hat und nun ausbadet was zuvor im großen Stil ignoriert wurde.

    Und seien wir uns mal ehrlich als Spieldr kam mir das wie eine Gefahr apoklytischen Ausmaßes vor, auch wenn mein Char das vielleicht anders sieht.

    Und wer jetzt sagt dann kümmert euch nicht drum... Verzeihung aber das sieht bei diesen Anzeichen, vorausgesetzt ich spiele keinen ignoranten Eigenbrötler, nach sehr schlechtem RP aus.

    Keinesfalls ist das ein Aufruf alle zum Angriff zu bewegen.

    Doch sollte die Situation spürbar ins tägliche Leben einschneiden. Es handelt sich schließlich nicht um eine Gruppe Wölfe die ein paar Tiere reißen.


    Zum Abschluß also sei von mir gesagt ich finde die Maßnahmen an dieser Stelle gesetzt durch die SL gut. Möchte aber auch aufweisen das gutes RP situationsbezogen ist und das hier ist eine Situation die alle betrifft auch wenn es nicht alle wahrhaben wollen. Also erinnern wir uns bitte an die Wurzeln diese Welt ist gefährlich und wir müssen die Gefahren meistern. Das sollte allen klar sein, dies war von Anfang des Projekts klar. Also nehmt die Köpfe aus dem Sand und nehmt die Welt um euch ernst.


    Danke fürs lesen, dies ist meine Sicht und Meinung, kein Aufruf etwas zu ändern.

    Schönen Tag und trotzdem viel Freude am RP

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!