Ein Brief an Vasko...

  • *Ein Brief kommt bei Vasko an - Niemand weiß genau, wer ihn abgelegt hat. Es ist ein mit Goldrändern bestickter Brief, der Geruch von teurem Parfüm liegt auf ihm. Das fein zugeschnittene Pergament, auf dem eine wunderschöne Handschrift zu sehen ist, ist mit roten Zierrändern abgegrenzt*


    Ehrenloser Aschhaupt,
    vor kurzem hat die Besatzung eures Schiffes mir im Arvumer Hafen das letzte Fass Kantorgrader Met vor der Nase weg gekauft.
    Seid euch gewiss, dass meine Rache keine Grenzen kennen wird, und selbst die vielen Meilen der stürmischen See euch nicht meinem Zugriff entziehen.


    Ich weiß um eure Frau und eure Kinder, und glaubt mir, mein Netzwerk aus Spionen ist besser geschmiert als eine vestigarische Maschinerie, jede Bewegung eures mit Gold unterfütterten Arsches ist mir wohl bekannt.


    Meine Wut ist unbeschreiblich, und glaubt nicht, dass ihr ungeschoren davon kommt, ihr Bastard. Ich werde dafür sorgen, dass ein Kopfgeld ungesehener Menge in allen Stadtstaaten auf euren Namen ausgesetzt wird, die heilige viderische Kirche euch exkommuniziert, und selbst ecadianisches Recht meiner Rache nicht im Wege steht.


    Es wird für euch kein entkommen geben, und wagt es euch, eure baufällige Schaluppe und ihre dauerhaft trunkene Besatzung noch einmal in unseren Hafen zu schicken, und ich brenne eure Segel eigenhändig ab. Glaubt mir, mit mir ist nicht gut Kirschen essen!


    Ihr seid doch ein Händler, zumindest behauptet ihr das doch so großkotzig, also handelt mit Bedacht!

    Lasst das Paket, das ich euch so großzügig zukommen ließ, ein Vorgeschmack auf kommende Tage sein.


    Gezeichnet.
    Ein Feind


    *Daneben steht eine Holzbox - Schaut Vasko hinein, so sieht er einen mit roter Soße und dünnen Räucherwurst belegten aufgebackenen Teigfladen, sowie eine Rechnung über 3 Dukaten aus Kryos*

  • *Es folgt ein weiterer Brief - Wieder derselbe Umschlag, die schönen, mit Goldrändern bestickten Pergamente, der Geruch von Zedernholz haftet ihm an - Der Schreibtisch vor dem großen Feuer, an dem er verfasst wurde, ist regelrecht zu riechen..Der erste Buchstabe ist in großer, roter Kalligraphie gehalten*


    So sieh dich vor, Knecht, denn du spielst mit dem Feuer - Und manche Kinder sind wohl blöde, sie müssen zweimal in die Glut fassen bevor sie verstehen.

    Mir wurde berichtet, dass du den Wink mit dem Zaunpfahl wohl nicht mitbekommen hast, denn es traf keine große Lieferung an Kantorgrader-Met bei mir als Entschuldigung ein. Natürlich weiß ich warum, du perverse Ausgeburt der arvumer Hafenpromenade warst wieder einmal damit beschäftigt den Männern mit den breiten Ärschen hinterherzuschauen.


    Dabei hast du so viel Zeit und Geld, wie du Schuppen hast, du gesellschaftlicher Absatz - Dein Niedergang wird von mir mit höhnischem Gelächter genossen, du merkst in deiner unendlichen Arroganz nicht einmal, wie sich ein feines Netz aus Intrigen immer weiter um dich spannt, bis du eines Tages stolperst. Deine stotternden Lügen werden dir dann nicht weiter helfen, und deine geteilte Zunge dir in viere geteilt, damit sie deiner gelebten Doppelzüngigkeit auch nur annähernd nahe kommt.


    Ich warne dich also in meiner Gutherzigkeit ein letztes mal, wie ein gütiger Besitzer seinen alten, kranken, blinden, blöden, krüppelnden, zahnlosen, inkontinenten und geistig umnachteten Hund warnt - Setze deine Segel zurück in euer Kaff, möge sich der Hurenmatriarch, den euer Schiff "Kapitän" nennt sich nie wieder in die arvumer Gewässer verirren, wenn ihm sein vom billigen Fusel gerötetes Antlitz etwas wert ist.


    Ich beschwöre euch, Vasko Arschhaupt, nehmt euch zurück, wenn euch eure Lüge, die ihr "Leben" nennt, lieb ist! Es sind keine leeren Drohungen, und das beigefügte Präsent soll euch den Ernst der Lage bewusst machen!


    Riskiert nicht den Zorn derer, die noch Nachsicht zeigen!


    *Daneben steht erneut eine Holzbox - Diesmal wurde Vasko eine kleine Schale mit dünn geschnitteten Scheiben von der Kartoffel, knusprig frittiert, geschickt. Daneben eine Rechnung von 2 Dukaten und 5 Silberlingen an die arvumer Kneipe "Bützchen"*

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!