Beiträge von Schnitzel

    Ich war jetzt knapp 2 Wochen nicht mehr aktiv im Forum und ich schätze nicht, dass sich das noch ändern wird.


    Als Spieler habt ihr aber irgendwo ein Recht dazu zu erfahren, wo ich abgeblieben bin, und ich möchte euch zumindest sagen, warum ich mich klangheimlich vom Servergeschehen zurückgezogen habe. Und warum es auch so bleiben wird.


    Vor einiger Zeit haben wir mit der Arbeit am neuen Setting begonnen, und meine Vorstellungen in diesem Bereich decken sich schlicht und ergreifend nicht mit der, die die anderen Spielleiter haben. Ich möchte hier nicht das blame-game spielen - Es war meine bewusste Entscheidung zu sagen, dass ich mich dann einfach nicht mehr mit der Sache identifizieren kann und auch keine Zeit für etwas aufbringen möchte, für das ich einfach von Grund auf keine Sympathie empfinde.

    So viel dazu - Ich habe erklärt, dass ich gern weiterhin einige Sachen hoste, damit hat es sich für mich.


    Auch fehlt mir (wie so oft in den letzten Monaten) die Zeit. Einen halben Tag über hänge ich in einem der großartigen Bildungsinstitute Deutschlands herum, treffe mich mit neuen Leuten hier in der Umgebung, gurke per Auto in die alte Stadt zurück um meine Familie zu sehen, und dreimal die Woche bin ich bei der örtlichen Jägerschaft zugegen um mein grünes Abitur hinzulegen. Ich möchte ungern weiterhin eine leitende Rolle irgendwo einnehmen. Ich möchte ungern weiterhin das "Schnitzel" sein.


    Das Rollenspiel mit euch allen war großartig. Ich habe hier eine ganze Menge Leute kennengelernt, und auf ehemalige Weggefährten blicke ich nostalgisch zurück. Ich kann gar nicht so viele Namen aufzählen wie ich wollte, und einige würden das hier ohnehin nicht lesen. Fühlt euch einfach alle angesprochen.


    Man möge mir den Rang als Spielleiter entziehen.

    Reinschauen werde ich nicht wieder.


    Diesmal im Namen von mir selbst,

    ~ Maggi



    Werte Spielerschaft,

    ich darf hiermit die neusten Neuigkeiten zur Umstrukturierung verkünden - Und in gewisser Weise habt ihr als treue Spieler und Spielerinnen des Servers ein Recht darauf zu erfahren was so mit der Welt vor sich geht, in die ihr teilweise hunderte Stunden steckt.


    Wir als Spielleitung arbeiten, soviel wisst ihr bereits, mit großem Einsatz an einer Überarbeitung des Servers, und nehmen dazu auch eure geäußerte Kritik ernst. Ohne die Ergebnisse der letzten Befragungen aufbröseln zu wollen lässt sich sagen, dass ihr eigentlich alle sehr zufrieden mit dem Server seid. Nur die Aktivität der SL und das teilweise fremde Setting bereitet euch Bauchschmerzen.


    Wir haben uns dahingehend ausgiebig in der Spielleitung unterhalten und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns, in gewisser Weise, mit dem Setting um Talstädt herum ausgetobt haben.

    Der Server hat sich weiterentwickelt, wir haben viele Experimente, wie den Herold, die Nutzung von verschiedenen Plugins, ein exotisches Setting, gewagt, aber für uns ist klar, dass wir auch in Hinsicht auf die Engine von Minecraft in der Verwirklichung der Welt an unsere Grenzen stoßen.

    Und, salopp gesagt, haben wir auch unabhängig voneinander festgestellt, dass wir mit dem Setting sehr weit von unseren Wurzeln entfernt sind und es nicht mehr ganz das ist, was wir für Jahre machen wollen. Jetzt alles so zu biegen, dass es neuen Vorstellungen entspricht würde uns zu dem bringen, was viele Rollenspielwelten im Laufe der Jahre durchgemacht haben: Sie verdrehen ihr Setting und ihre Welt, bis es nicht mehr das ist, was es einst war.


    Das wollen wir nicht. Dann bauen wir lieber etwas neues.


    Lange Rede, kurzer Sinn, wir arbeiten nun schon seit geraumer Zeit, anfänglich als Nebenprojekt, an einem klassischen Mittelaltersetting, das wir durch die gemachten Erfahrungen deutlich aufwerten wollen. Das derzeitige Setting eignet sich auch schlicht und ergreifend nicht um eine breitere Spielerschaft anzusprechen, dafür ist alles zu speziell. Religion, Kulturen und die Spielwelt an sich.


    Entsprechend all dem haben wir unsere Schlüsse gezogen und stecken bereits bis zum Hals in der Vorbereitung einer neuen Welt mit deutlich größeren Parallelen zur realen Geschichte, an der sich Spieler orientieren können ohne, dass wir vollkommen den doch sehr positiv angenommenen Fantasyaspekt vernachlässigen.

    Ich möchte an dieser Stelle weder einen Namen noch ein Datum nennen, gut Ding will Weile haben - Dieses mal wollen wir sowohl die gesamte Hintergrundlore als auch die Spielwelt vollkommen ausgearbeitet wissen und die Mentoren ihre geplante Werbeoffensive weiter vorbereiten. Eventuell bekommt auch das Forum einen freundlicheren Anstrich.


    Um einfach einmal Zahlen in den Raum zu werfen, das neue Wiki verfügt bereits über mehr Einträge als das Jetzige, historisch lässt sich die Periode um das Jahr 1550 einordnen, die Größe des Settings ist auf die Spielerzahlen ausgelegt, bei der wir das letzte mal an unsere moderativen Grenzen gerieten, also knapp 30 Spieler + SL.


    Auch technisch wird der Server deutlich besser aufgestellt sein, es erwarten euch einige Quality-Of-Life improvements, die die Spielleitung entlasten und euch unabhängiger agieren lassen sollen. Auch wird das Berufsystem klarer definiert, Engpässe die das RP sonst lahmlegten sollen vermieden werden aber die Wirtschaft nicht soweit aushebeln, dass bestimmte Berufszweige obsolet werden. Eine Zersiedlung wollen wird diesmal auch von Anfang an verhindert.


    Man könnte sagen, dass es zurück zu den Wurzeln geht - Aber wir werden das Rad nicht neu erfinden, sondern das Beste aus allen Welten nehmen. Bewährtes von Unbewährtem trennen und Aufgaben klar verteilen. Ihr müsst als Spieler weder neue Regelsysteme lernen noch euch mit einer neuen Währung herumschlagen.



    Um ein paar Fragen vornweg zu beantworten:


    Kann ich meinen Charakter behalten?

    Ja. Deinen Charakter kannst du auf das neue Setting anpassen und größtenteils unverändert weiterspielen. Es ist nicht unsere Absicht euch in die Suppe zu rotzen, denn ihr steckt viel Arbeit in eure Charaktere und ihre Leben. Auch Infrastruktur die euch die SL bislang geboten hat (Händler, Kleriker, Wache, etc pp) wird weiterhin erhalten bleiben.


    Warum macht ihr das? Noch ein Settingwechsel ist doch lächerlich!

    Wie oben beschrieben haben wir das Talstädt-Setting "durchgespielt". Wir haben bemerkt, dass wir die Spieler in ihrem Treiben teilweise komplett falsch eingeschätzt haben. Wir sehen es eher als "Kampagne" die zuende gespielt wurde und möchten nun doch lieber einen altbewährten Selbstläufer, mit dem sich jeder identifizieren kann. Der erste Winter, Tiberix Tezla, der kryosische Widerstand, die Aschhäute, die vielen Händler, goldene Gans, Inquisition, die Monsterjäger, Ashladd, das verlassene Dorf, die Ryzantiruinen - Es sind alles tolle neue Konzepte gewesen, von denen einige sich auch im neuen Setting wiederfinden werden.

    Aber Lust auf die nächsten 5 Jahre damit haben wir einfach nicht - Auf Rollenspiel an sich jedoch schon.


    Und ist bewusst, dass diese Entscheidung einigen Spielern sauer aufstoßen wird, eine überwiegende Mehrheit scheint aber genauso zu denken wie wir - Am Ende geht es aber nur ums Rollenspiel und wir laden wirklich jeden herzlich dazu ein sich einzufinden, um auch in der geplanten Spielwelt Spaß zu haben.


    Was wird aus Talstädt?

    Nichts.

    Begleicht eure Rechnungen, lasst die Zeit ausklingen - Wir sind uns auch sicher, dass viele von euch den Braten auch bereits gerochen haben. Immerhin deuten fehlende Aktivität auf dem Server, dafür aber in der Community, darauf hin.

    Wenn ihr noch einzelne Plotstränge zuende führen wollt oder Dinge ausmoderiert haben möchtet meldet euch bei MaxTax - Er würde sich noch um dergleichen Angelegenheiten kümmern.

    Wir werden keine große Apokalypse ausspielen oder ähnliches - Vielmehr reiht sich Talstädt, wie zuvor Weidenau, in die selbe Reihe von Geschehnissen ein - Inwiefern sie zusammenhängen, das müsst ihr herausfinden.


    Dauert es noch laaaaange?

    Jein.

    Wir kommen sehr gut voran, aber können noch absolut nicht voraussagen wie lang es dauert. Behaltet das Forum im Blick und lest im Discord mit, dann werdet ihr früh genug die Möglichkeit haben euch in die Lore einzulesen und einen neuen Charakter zu erstellen oder euren alten anzupassen. Persönlich kann ich nur sagen, dass ich hoffe Weihnachten bereits wieder mit euch unter blockigen Fichtennadeln zu verbringen.



    In diesem Sinne, gebt uns die Zeit - Beim letzten mal wurdet ihr auch nicht enttäuscht.


    Im Namen der gesamten Spielleitung,

    Schnitzel

    Werte Spielerschaft,


    wir dürfen im Zuge unseres Ausbaus das erste, aber mit Sicherheit nicht letzte, neue Mitglied im Team vorstellen.

    Viele von euch kennen IDammned als Spieler seit 2015, Moderator seit 2017 und Spielleiter seit 2019, und nachdem Steffen berufsbedingt weniger Zeit aufbringen konnte und die Spielleitung aufgrund dessen verließ, hat er nun wieder Zeit für den Server aufbringen können.


    Welches Gebiet genau Steffen in Zukunft übernehmen wird, wird sich bei den internen Verteilungen der Aufgaben in Kürze zeigen.


    Wir heißen unseren alten Weggefährten wieder in unseren Reihen willkommen.


    Im Namen der Spielleitung.

    Schnitzel

    Spielersprechstunde #1! - Die Ergebnisse


    Werte Spielerschaft,

    die Spielleitung hat durch die kurzen Gespräche und die Umfrage einen guten Überblick über das derzeitig vorherrschende Stimmungsbild erhalten. Seit einigen Tagen unterhalten wir uns nun angeregt innerhalb der Spielleitung über die zu ziehenden Konsequenzen. Themen sind unter anderen:


    • Eine mögliche Vergrößerung des Teams, um allen Spieleranfragen gerecht zu werden
    • Die Umstrukturierung einiger spieltechnischer Aspekte, da der moderative Aufwand von uns in dieser Form weder gewünscht noch zu stemmen ist
    • Bislang in ihrer Art nicht näher differenzierte Anpassungen der Spielwelt
    • Die Ausrichtung von Charakteren und ihrer Rollen in der Spielwelt


    Alles in allem lässt sich festhalten, dass von Seiten der Spielleitung aus auf die Spielerrückmeldungen hin eine gewisse Motivation in der SL Fuß gefasst hat. Oder auf gut Deutsch: Wir haben wieder ordentlich Bock auf die Sache und erkennen an, dass potentielle Änderungen direkt mit Impulsen einer aktiven Spielleitung zusammenhängen, die eurer Vorstellung auch würdig sind.


    Wir müssen an der Stelle allerdings so ehrlich sein, dass diese Änderungen nicht von heute auf morgen kommen werden - Wir haben euch offen gelegt, dass einige von uns privat doch sehr stark eingespannt sind und können nur an euch appellieren uns und dem Server die Treue zu halten, während wir hinter den Kulissen an einer umfassenden Umstrukturierung arbeiten. Die letzten Tage und die Menge des outputs innerhalb der Spielleitung waren, ohne zu viel vorweg zu nehmen, bereits vielversprechend.


    In diesem Sinne,

    Im Namen der Spielleitung,

    Schnitzel

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wenn ich big T's Worte über mir lese muss ich irgendwo zustimmen, ja.

    Ich denke wir haben in dem Setting durchaus coole Elemente - Unser Wiki ist eigentlich echt nett geworden und sieht "frisch" aus, der Herold ist mMn ein Element, das die Welt um das Spielgeschehen herum gut beleuchtet. Das sind Dinge, die wir dazugelernt haben, dazu enorme Fortschritte darin wieviel wir den Spielern zugetraut haben, siehe Rechte, Einsatz im Rollenspiel selbst, etc, pp - Die Leute, die hier seit knapp 10 Jahren herumlungern wissen, was ich meine.


    Anscheinend hat aber jeder Server früher oder später das Problem, das man in alte Verhaltenweisen zurückfällt - Jeder Ruck nach vorne kann, gelinde gesagt, dazu führen, dass man auch wieder auf die Fresse fällt. Praktischerweise baut man mit der Zeit ein Groß an Erfahrung und Material auf, das sich immer wieder neu nutzen lässt, und wenn ich ganz ehrlich bin würde ich auch lieber die Dinge die gut gelaufen sind nehmen und ein klassisches Mittelaltersetting angehen, mit dem sich jedermann identifizieren kann und dort altbekannte Elemente einbauen. Eventuell auch mal ohne eine Insel, künstliche Begrenzungen durch Wasser sind ein Relikt aus 2012 und irgendwie immer geblieben.


    Ich glaube nämlich die Eigenart eines Settings, bei dem jeder irgendwie ein anderes Bild hatte hat oft etwas beschränkt. Erfrischend war, dass man keine Grenzen hat(te) um neue Ideen einzubringen. Das "Exodus"-Setting hat mMn die größten Freiheiten zugelassen um DInge in die Spielwelt einzufügen ohne sie zu verrenken und zu verdrehen, es gehörte eben "dazu". Was eben nicht da ist, und auch irgendwie schmerzlich fehlt, sind Ritter und Könige, Mägde und Diebe, eine Welt, die man eben "romantisch" vor Augen hat.


    Irgendetwas zu spalten halte ich nicht wirklich für zielführend, denn sein wir ehrlich, es spielen die wenigsten Leute für das Setting, sondern für das Rollenspiel an sich - Wenn man das Setting auch noch irgendwie nachvollziehen kann und knapp 30 Leute einfacher auf einen gemeinsamen Nenner kommen ist das aber ein fetter Bonus. Alles nur auf das Setting abzuwälzen halte ich aber auch für falsch, einige Probleme liegen auch einfach in der Zeit die die SL für den Server hat begründet - Cheng arbeitet und studiert, meine Wenigkeit ebenfalls & noch dazu mache ich nen Jagdschein, Thonar ist (wie er selbst sagt) eingeplant, Blacky ist auf der Suche nach einem Platz zur Ausbildung, MaxTax ist in der Ausbildung, Rox ist Offizier beim Bund.


    Die Sache bekommt so nicht die Aufmerksamkeit die sie braucht, und ich würde auch zukünftig, wenn Thonar wieder mitmischt, wieder gern die Stellung von Nr. 2 im Team einnehmen. Inzwischen habe ich mehr Spaß im Worldbuilding und ich sehe mich mehr bei der Moderation von Herolden, Magie und Religion - Um ein Team "anzuleiten" fehlt mir die Zeit, und das ist auch nicht zielführend. Der ganze Bumms soll auch ohne mich funktionieren können.


    Ein aktiveres Werbeteam wäre auch nicht von schlechten Eltern - Wir wissen inzwischen eigentlich ganz gut wie es geht. Prinzipiell habe ich auch nichts gegen etwas neues, einmal würde ich den Schritt noch wagen, wenn die Spielerschaft geschlossen dahinter steht. Es ist ja eigentlich nichts anderes als ein Kampagnenwechsel, manchmal habe ich den Eindruck, dass man sich auch einfach mit dem Setting "ausgetobt" hat. Wie oben angeschnitten vermisst man eben auch einige Dinge.


    Zum Beispiel IDammned als Grafen. Ihr wisst, was ich meine.


    Eventuell wird es dann auch einmal Zeit größer zu denken - Wir stießen diesmal, auch aus oben genannten Gründen, echt schnell an unsere Kapazitäten als Spielleitung um so viele Spieler zu unterhalten. Teilweise waren es um die 35 aktiven Leute. Zum Vergleich, wir haben mal mit 25 oder so begonnen. Jeder von den weiteren 10 braucht eine Hand die ihn anleitet, jemanden, der sich um die Charaktere kümmert, der sagt was geht, und was nicht. Prachtbeispiele dafür, wer sich ordentlich gemacht hat waren _Black_Fire_ , Goombias und unser Emoji, bei dem ich anfangs jeden Tag auf den Server kam und verlauten ließ "Los Rhodri, mach was dummes!".


    Vielleicht ist es Zeit zwei Dinge, die ihre guten Seiten hatten zusammenzunehmen. Aber das ist nicht meine Entscheidung, ihr spielt hier.

    Nicht ich.


    oHeThO5.png


    Im Grunde genommen ist es auch nur ein Zeitsprung. Ihr werdet niemals darauf kommen was auf Ecadia "Die alte Welt" war...! Einfach zu sagen, dass es 1550 mit Magie und Relikten ist macht vielen die Einordnung von sowas sehr viel einfacher.

    Ich habe heute Abend nicht mehr die Zeit auf jegliche Posts einzeln einzugehen, muss aber Gondola Recht geben - Sagt ruhig, was euch stört, anders können sich die Dinge nicht bessern. Viele Dinge sind auch einfach darin geschuldet, dass uns als Spielleitern die Zeit fehlt. Neue Ideen, Vorschläge, etc pp. immer her damit.


    Zur kurzen Settingfrage kann ich nur folgendes sagen: Ich kann verstehen, wenn das Setting nicht jeden anspricht. Das soll und muss es nicht. Es gibt bereits viele (gute) Mittelalterserver, aber da sehe ich das Setting einfach nicht. Und auch nicht, dass sich die SL dort "einfinden" würde um die Welt am Ende doch nur zu biegen und zu brechen, auszuhöhlen und zu entkernen, um die eigenen Vorstellungen umsetzen zu können.


    Abgesehen davon kann ich bis hierher nachvollziehen, dass einige "neuartige" Elemente des Settings zu kurz kommen. An einer Neuerungen dahingehend arbeitet aber derzeit blackdragon1603, zu viel verraten möchte ich aber auch nicht.


    Diskutiert ruhig weiter!

    *Es folgt ein weiterer Brief - Wieder derselbe Umschlag, die schönen, mit Goldrändern bestickten Pergamente, der Geruch von Zedernholz haftet ihm an - Der Schreibtisch vor dem großen Feuer, an dem er verfasst wurde, ist regelrecht zu riechen..Der erste Buchstabe ist in großer, roter Kalligraphie gehalten*


    So sieh dich vor, Knecht, denn du spielst mit dem Feuer - Und manche Kinder sind wohl blöde, sie müssen zweimal in die Glut fassen bevor sie verstehen.

    Mir wurde berichtet, dass du den Wink mit dem Zaunpfahl wohl nicht mitbekommen hast, denn es traf keine große Lieferung an Kantorgrader-Met bei mir als Entschuldigung ein. Natürlich weiß ich warum, du perverse Ausgeburt der arvumer Hafenpromenade warst wieder einmal damit beschäftigt den Männern mit den breiten Ärschen hinterherzuschauen.


    Dabei hast du so viel Zeit und Geld, wie du Schuppen hast, du gesellschaftlicher Absatz - Dein Niedergang wird von mir mit höhnischem Gelächter genossen, du merkst in deiner unendlichen Arroganz nicht einmal, wie sich ein feines Netz aus Intrigen immer weiter um dich spannt, bis du eines Tages stolperst. Deine stotternden Lügen werden dir dann nicht weiter helfen, und deine geteilte Zunge dir in viere geteilt, damit sie deiner gelebten Doppelzüngigkeit auch nur annähernd nahe kommt.


    Ich warne dich also in meiner Gutherzigkeit ein letztes mal, wie ein gütiger Besitzer seinen alten, kranken, blinden, blöden, krüppelnden, zahnlosen, inkontinenten und geistig umnachteten Hund warnt - Setze deine Segel zurück in euer Kaff, möge sich der Hurenmatriarch, den euer Schiff "Kapitän" nennt sich nie wieder in die arvumer Gewässer verirren, wenn ihm sein vom billigen Fusel gerötetes Antlitz etwas wert ist.


    Ich beschwöre euch, Vasko Arschhaupt, nehmt euch zurück, wenn euch eure Lüge, die ihr "Leben" nennt, lieb ist! Es sind keine leeren Drohungen, und das beigefügte Präsent soll euch den Ernst der Lage bewusst machen!


    Riskiert nicht den Zorn derer, die noch Nachsicht zeigen!


    *Daneben steht erneut eine Holzbox - Diesmal wurde Vasko eine kleine Schale mit dünn geschnitteten Scheiben von der Kartoffel, knusprig frittiert, geschickt. Daneben eine Rechnung von 2 Dukaten und 5 Silberlingen an die arvumer Kneipe "Bützchen"*

    Joho, Freunde der Sonne!


    Ich ziehe dieses Wochenende in die eigene Butze, weshalb ich wohl auch für unabsehbare Zeit kein Internet haben werde das über das gute alte Aldi-Talk Guthaben hinaus geht. Wenn es noch Anfragen an mich gibt stellt diese bitte vorher. Je nachdem wie schnell die Leute hier sind bin ich auch wieder da, Anschlüsse sind vorhanden, es kann sich also nur um Wochen anstatt Monate handeln.


    In diesem Sinne.

    ~ Schnitzel

    *Ein Brief kommt bei Vasko an - Niemand weiß genau, wer ihn abgelegt hat. Es ist ein mit Goldrändern bestickter Brief, der Geruch von teurem Parfüm liegt auf ihm. Das fein zugeschnittene Pergament, auf dem eine wunderschöne Handschrift zu sehen ist, ist mit roten Zierrändern abgegrenzt*


    Ehrenloser Aschhaupt,
    vor kurzem hat die Besatzung eures Schiffes mir im Arvumer Hafen das letzte Fass Kantorgrader Met vor der Nase weg gekauft.
    Seid euch gewiss, dass meine Rache keine Grenzen kennen wird, und selbst die vielen Meilen der stürmischen See euch nicht meinem Zugriff entziehen.


    Ich weiß um eure Frau und eure Kinder, und glaubt mir, mein Netzwerk aus Spionen ist besser geschmiert als eine vestigarische Maschinerie, jede Bewegung eures mit Gold unterfütterten Arsches ist mir wohl bekannt.


    Meine Wut ist unbeschreiblich, und glaubt nicht, dass ihr ungeschoren davon kommt, ihr Bastard. Ich werde dafür sorgen, dass ein Kopfgeld ungesehener Menge in allen Stadtstaaten auf euren Namen ausgesetzt wird, die heilige viderische Kirche euch exkommuniziert, und selbst ecadianisches Recht meiner Rache nicht im Wege steht.


    Es wird für euch kein entkommen geben, und wagt es euch, eure baufällige Schaluppe und ihre dauerhaft trunkene Besatzung noch einmal in unseren Hafen zu schicken, und ich brenne eure Segel eigenhändig ab. Glaubt mir, mit mir ist nicht gut Kirschen essen!


    Ihr seid doch ein Händler, zumindest behauptet ihr das doch so großkotzig, also handelt mit Bedacht!

    Lasst das Paket, das ich euch so großzügig zukommen ließ, ein Vorgeschmack auf kommende Tage sein.


    Gezeichnet.
    Ein Feind


    *Daneben steht eine Holzbox - Schaut Vasko hinein, so sieht er einen mit roter Soße und dünnen Räucherwurst belegten aufgebackenen Teigfladen, sowie eine Rechnung über 3 Dukaten aus Kryos*

    Auch am Kloster findet sich ein schwarzes Brett, in letzter Zeit scheint es dort auch ein wenig umtriebiger zu sein!


    Brüder und Schwestern,

    mit Freude darf ich einige Neuigkeiten verkündigen.


    Das Kloster St. Mortis

    Die heilige viderische Kirche entschied sich dazu eine dauerhafte Niederlassung auf eurer Insel zu errichten, und das der Grundstein dazu soll nun gelegt werden. Mit einem größeren Gebäude, das sowohl den Brüdern des Ordens des Klosters zugute kommt, als auch einen geistigen Rückzugsort für Feierlichkeiten und Selbstsuche bietet, hoffen wir dem Ausbau der Stadt gutes zu tun.


    Um dieses Vorhaben schnellstmöglich abzuschließen bitten wir die Gläubigen der Insel um eine kleine Spende, um vor allem den Bau selbst vor Anbruch des Winters fertigzustellen. Auch die alte Gruft soll gesichert und für die Stadt nutzbar gemacht werden, zudem soll der Friedhof für Gläubige im Lichte des Herrn neu erstrahlen. Nicht nur Gold und Silber helfen uns, sondern auch die Spende von Baumaterialien und Werkzeugen - Seid euch sicher, wir nehmen Notiz davon wer sich am Werk der Kirche beteiligt und vergesst nicht, wer euch an der Brücke zur Hilfe gekommen ist.


    Der Inquisitor van Sort bittet zudem darum, dass sich der Herr Baumeister Alenko bei ihm meldet, er konnte ihn bisher nicht finden.


    Zuwachs im Orden!

    Mit Freude begrüßen wir Waffenbruder Sirius Eulenthal auf der Insel! Bruder Eulenthal ist ein junges Mitglied der Bruderschaft Mortis, und erlernte das Handwerk das Glasbläsers. Er wird die Gemeinde zukünftig mit Waffenkraft und Handwerk zur Seite stehen - Vor allem erwartet ihn die schwierige Aufgabe die vom Vestigarer Marschall Tezla zerstörten Kirchenfenster zu erneuern.


    Kopfgeld!

    Die heilige viderische Inquisition setzt ein Kopfgeld von 5 Dukaten auf den Kopf des Ketzers Niatoth aus. Vorzugsweise lebendig, er wird allerdings auch tot entgegen genommen.


    Arvumer Tempel spendet Schriften!

    Zuletzt dürfen wir ankündigen, dass uns eine freudige Nachricht aus Arvum erreichte!

    Der große Tempel vom heiligen Videris in Arvum spendet zur Neustiftung der Niederlassung einige Schriften über Kirchenrecht, Kirchengeschichte und Gebetsbücher für die Gemeinde Talstädt. Wer einen Blick in sie werfen möchte ich nach Ausbau des Klosters, wenn ihnen ein gerechter Platz gegeben werden kann, herzlichst dazu eingeladen.

    1-test-png


    Werte Spielerschaft,


    wir bitten euch darum, dass ihr in Zukunft alle Gebrauchsgegenstände mit einem Datum verseht. Immer öfter sehen wir, dass Dinge aller Art nur als "Prestigeobjekt" in Schränken ihr Dasein fristen, und nie den eigentlich Nutzen erleben. Auch wird Nahrung, die seit Serverstart vorhanden ist, immer noch in so manch einer Kiste gefunden. Das hat nichts mit gutem Rollenspiel zu tun - Wissen kann es aber auch keiner genau, immerhin sind Items bisweilen nicht gekennzeichnet.


    Seien es Salben, Tränke, Lippenstifte, oder Essen aller Art, schreibt in Zukunft bitte einfach irgendwo unten in die Itembeschreibung per /setloreline [Zeile] &7[Datum].

    Das derzeitige Ingamedatum könnt ihr einfach unter /datum einsehen - Dann wisst ihr auch, ob man eurem Charakter gerade frische Waren, oder alten Plunder andrehen will. Ein Enddatum muss nicht angegeben werden, immerhin kann jeder mit gesundem Menschenverstand abwägen, ob eine Ware noch haltbar ist. Natürlich ist das alles nicht von Nöten, wenn ihr euch sicher seid, dass z.B. ein Brot heute noch gegessen wird - Es gilt wie immer, dass die Regel dann angewendet wird, wenn sie auch Sinn macht.


    Beispiel:

    Das hier:


    M0ax4uc.png


    Wird zu:


    ikyp94m.png



    Wir geben euch zur Anpassung eurer Vorräte & Waren eine Woche Zeit, alles, was wir danach noch finden wird schlecht, verrottet oder vergammelt. Wenn euch die Rechte zur Itembeschreibung fehlen, dann meldet euch bitte bei einem Spielleitungsmitglied eurer Wahl, um eine kurze Einführung zu erhalten.

    Wir merken zudem einfach nur an, dass wir ungefähr wissen, wann welche Items in den Umlauf kamen - Habt ihr schon sehr alte Waren, die ihr beim Entrümpeln findet, dann werft sie doch bitte einfach weg.


    Im Namen der Spielleitung,

    ~ Schnitzel

    1-test-png


    Werte Spielerschaft,


    Die Kampfregeln wurden überarbeitet!

    Wirklich neu ist dabei nichts, viele Bereiche wurden allerdings übersichtlicher gestaltet und neu geordnet.

    Einzig und allein die Regeln zu Schilden wurden überarbeitet - In Zukunft geben sie nicht nur noch flach Rüstwerte, sondern Boni in der Abwehr, damit sie gegenüber normalen Rüstungen nicht mehr so stark ins Abseits geraten. Zudem wurde ihr rollenspielerischer Nutzen stärker betont.


    Der Eintrag ist recht eindeutig, wir würden euch darum bitten eure Schilde einfach darauf anzupassen - Viele von euch verfügen über die nötigen Rechte dazu, wer sich unsicher ist in welche Kategorie sein Schild fällt, kann sich bei der Spielleitung melden.


    Im Namen der Spielleitung,

    ~ Schnitzel

    Mahlzeit,


    Ich denke ich kann mich ganz gut in Menschen hineinversetzen und kann mir vorstellen, dass Gharth den Thread nicht völlig unbegründet eröffnet hat. Man muss es ein wenig aus seiner Sicht sehen: Man kommt on, Rekordzahl: 17 Spieler.

    Dazu kann ich sagen, dass es eben von unserer Seite aus relativ wenig Sinn macht Plots zu machen die größere Auswirkungen haben, wenn es nur eine handvoll Leute mitbekommt. Das ist der Auftakt zu einer Sache, die etwas größer werden soll, von daher hat es seine Relevanz, dass zumindest für jeden erkennbar ist, "wann" etwas startet. Jeder kann prinzipiell daran teilnehmen, die Idee schwirrt jetzt schon länger in Chengs und meinem Kopf herum. Viel müssen wir der Situation entsprechend managen, ab und zu auch darauf warten was die Spieler tun (Spoiler: Bisher gar nichts) und ein paar Haken auswerfen, dass etwas nicht so ganz stimmt.


    Es ist alles andere als gedacht, dass sich die Situation vor / hundert Meter hinter den Toren zum Dauerzustand entwickelt, aber hey - Jeder hat die Möglichkeit darauf zu reagieren, wer sich zusammenrottet kann sein eigenes Ding drehen. Das ist kein Plot für die Garnison allein, nicht nur für Abenteurer, nicht nur für unsere Gelehrten, die auch noch ihre Notwendigkeit haben werden.


    Natürlich ist das nicht für jedermann etwas - Aber wie Rox gesagt hat, man kann es nicht jedem Recht machen. Auswirkungen auf die, die gerade keinen Bock darauf haben hat die ganze Sache noch nicht - Manchmal muss die Dorfgemeinschaft aber eben zusammenhalten und sich den Dingen stellen. Alles andere würde der Sache ihren Reiz nehmen und das Epos vom ewigen Stadtstädtler vs. Aschhäute seine Ernsthaftigkeit auf der Insel nehmen.


    @Michy's "Kritik" kann ich auch verstehen - Manche Wochen passiert nicht viel, wir möchten euch auch Verschnaufpausen gönnen und über unendliche Kreativität verfügen auch wir nicht. Ganz abgesehen von der Zeit. Das RL zwingt uns dann auch, zum Leidwesen einiger, meist erst recht spät mit den Dingen zu beginnen. Und bis die Spieler dann darauf reagieren dauerrt es auch noch einmal eine ganze Weile lang. Das soll nicht heißen, dass diese Reaktionszeit Dinge unnütz in die Länge zieht, das ist eben der Gang der Dinge. Es braucht Zeit. Gleichzeitig sind nicht alle Dinge immer für alle Charaktere sichtbar, für sie wirkt es dann natürlich, alsob Dinge aus dem heiteren Himmel kommen. Und auch die SL ist inzwischen gewieft genug, damit die Plots nicht OOC zu schnell enttarnt werden.

    Vielleicht noch ein bisschen mehr Polemik, guter Herr?

    Es ist bisher absolut gar nichts passiert - Es hat sich ja nicht mal jemand diese riesige, unumstößliche Gefahr genau angesehen. Der Höhepunkt war, dass eine Kreatur die jemand anders verwundet hat auf den Boden aufgeschlagen ist.


    Also hör doch bitte damit auf hier eine Stimmung zu erzeugen, die nichts mit der Realität zu tun hat. Erläutern werde ich dir, auf eigenen Wunsch dort oben, gar nichts.

    Keiner hat dich darum gebeten zu handeln. Musst du auch gar nicht. Lass die anderen ihren Spaß.


    Gruß,

    Schnitzel

    Gute Handwerker Talstädts,


    es werden folgende Waren benötigt. Der erste Handwerker, der sie uns in guter Qualität bringt soll volle Bezahlung erhalten. Es werden benötigt:


    -Brustplatten aus Stahl x6
    -Helme aus Stahl, möglichst mit Visier x6
    -Schwerter, zu führen mit einer Hand x6
    -Hellebarden x6


    Meldet euch bei mir oder einer meiner beiden Wachen, wenn ihr die Waren abliefern wollt. Für schnellere Lieferungen wird besser gezahlt, es wird um Einheitlichkeit der Ausrüstung gebeten. Alle Schmiedewaren sollen für einen Mann stattlicher Größe gut zu tragen sein.


    Gezeichnet,

    Ludger von der Salzershöh

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    N O O S P H E R E