Beiträge von Schnitzel

    favicon-template.png



    Sehr geehrte Spielerschaft,


    vor wenigen Minuten haben wir die zweite Verwarnung gegen Emoji ausgesprochen.

    Es hat nicht einmal fünf Minuten gedauert, ehe uns bekannt wurde, dass er bereits dann Dinge unter der Gürtellinie auf einer ganz persönlichen Ebene gegen die SL hat herumgehen lassen.

    Die letzte Zeile seiner vorherigen Verwarnung enthielt die Warnung, dass wir in so einem Fall einen permanenten Ausschluss vom Server aussprechen. Die hat er wahrscheinlich nicht mal lesen können, da er schneller anfing beleidigend zu werden, als ihn die Nachricht erreichte, aber auch ohne diese Klausel sind die ausgesprochenen Dinge beleidigend genug gewesen.


    Es tut uns an dieser Stelle leid, aber nachdem wir Emoji teilweise stark entgegen gekommen sind, sind wir nicht mehr dazu bereit dieses Verhalten zu tolerieren.


    Sollte der Bedarf bestehen wird die Spielleitung eine Stellungnahme zum Geschehen veröffentlichen.


    Gezeichnet,

    Die Spielleitung


    favicon-template.png


    Werte Spielerschaft,

    mit diesem Post möchten wir euch über den Wegfall einiger bisheriger geschriebener und ungeschriebener Regeln informieren.



    Die große Erkundung

    Uns fiel auf, dass einige bisherige Teile des Spielkonzeptes nicht unbedingt die Art von Eigeninitiative unterstützen, die wir gerne auf dem Server etablieren würden. Viele Dinge scheinen bisher von der SL abgesegnet werde zu müssen, oft wird ein Spielleiter benötigt um den Spieler bereits 30 Blöcke hinter der Stadtgrenze "An die Hand" zu nehmen.


    Das wollen wir hiermit ändern.


    Vestria soll ein Ort sein, an dem ihr als Spieler euch frei entfalten könnt. Ihr sollt eine Welt erkunden können, selbst auf sie zugehen, und untereinander eine Dynamik entwickeln, der wir als SL eine Rahmenbedingung geben. Bislang scheint es allerdings so, als ob die SL durch ihr Handeln jegliche Interaktion mit der Spielwelt forcieren muss, weil eine eigenständige Auseinandersetzung mit ihr durch euch praktisch nicht möglich ist.


    Es ist für euch nicht möglich die Stadtgrenze zu überwinden und in zufällige Begegnungen zu geraten. Es ist für euch nicht möglich die Spielwelt in einem bestimmten Radius frei zu erkunden. Das geht dem Prinzip, dass ihr möglichst unabhängig agieren sollt, gehörig entgegen. Für jede noch so kleine Erkundung muss die Zeit eines Spielleiters geblockt werden. Das ist für uns nicht "wirtschaftlich" und für euch irgendwo auch kaum angemessen. Jeder von euch hat eine Bewerbung verfasst, um auf diesem Server spielen zu können. Trotzdem wurde euch nicht das Vertrauen entgegengebracht einen Moment zu warten und einen Spielleiter anzuschreiben, wenn ihr eine Location gefunden habt, die offensichtlich ausgespielt werden muss. Städte, Höhlen mit NPC's, Feldlager - Ihr merkt es schon.


    Die ursprüngliche Begründung, dass die Spielerschaft sonst wie vor zwei Jahren auseinander gezerrt wird, weil sie sich weit voneinander entfernt ansiedelt sehen wir nicht. Das jetzige Setting lässt diese Möglichkeit sowieso nicht zu, zu groß sind die Gefahren für einzelne Häuser mitten in der Wildnis.


    Es wird von nun an nur noch eine "Äußerste Grenze" geben, hinter der ihr schlicht und ergreifend nichts mehr vorfindet.


    Fühlt euch also von nun an frei die Welt zu erkunden - Mit allen Konsequenzen, die rücksichtsloses Verhalten weiterhin mit sich bringen kann. Sucht euch nette Orte zum RP machen, baut euch eine Hütte im Wald, rennt nicht unbedingt nach Hagendorf hinein - Und wenn doch, dann ist das nicht schlimm, sondern erzeugt Rollenspiel. Ohne, dass die Spielleitung einen Ort ausspielt ist er meistens ohnehin "wertlos". Wenn jemand auf eine nächtliche Erkundungstour geht bemerken wir das ebenfalls. Hier machen wir uns keine Sorgen.



    Eigeninitiative

    Zudem möchten wir euch einen kleinen Anstoß in Richtung "Eigeninitiative" geben. Uns fiel auf, dass viele Spieler sehr verhalten bei ihrer Interaktion mit der Welt sind. Wir möchten euch dazu ermutigen, in Zukunft keine Angst mehr davor zu haben! Sucht andere Orte auf, wagt Experimente im Rp, baut euer Haus aus, geht Risiken ein - Die Spielleitung sieht unheimlich viel Potential darin Handlungsstränge nicht nur auf euch zukommen zu lassen, sondern auch auf eure Handlungen zu antworten. "Konsequenzen" sind nicht immer negativer Natur, sondern können durchaus positiv sein.


    Die Spielwelt ist euer Spielplatz, die SL die Reaktion - Verfolgt im Rp eure Ambitionen, bringt den Stein ins Rollen. Keiner wird euch auf alle Ewigkeit für mögliche Fehlschläge oder sonstiges verdammen. Das RP lebt nicht nur dadurch, dass wir die Spielwelt vor euch entfalten, sondern auch dadurch, wie ihr auf sie zugeht.

    Es gibt nichts, was euch künstlich beschränkt - Es muss nur im Rahmen der Welt möglich sein.



    Handwerk

    Auf Grundlage unserer Erfahrung und den Ergebnissen der ehemaligen "Spielerkontrollgruppe" möchte ich ab dieser Stelle zudem auf das Handwerk zu sprechen kommen und einige klare Worte sagen.

    Wenn Handwerker nicht gewürdigt werden und niemand sich dazu berufen fühlt, dann schadet das auf lange Sicht nur dem Server.


    Der Fortschritt in der Stadt und die Möglichkeiten in dieser sind stark durch die Fähigkeiten der Charaktere in ihr beschränkt. Gibt es keinen Schreiner, dann gibt es keine Holzwaren. Gibt es keinen Steinmetz, dann kann man die Versorgung mit diesen Materialien vergessen. Das ist Gift für die Dynamik des Servers. Alles künstlich durch die SL zu substituieren ist nicht zielführend.


    Wir können uns natürlich auch denken, woher diese Haltung gegenüber handwerklicher Berufe stammt. Als Holzfäller auf eine künstliche "Baumschule" reduziert zu sein, bei der man absolut keine Spuren in der Spielwelt an sich hinterlässt, ist genauso demotivierend wie als Schmied Materialien zu erhalten, die man ohne die Moderation der Spielleitung nicht nutzen kann.


    Hier werden wir versuchen die bestehenden Möglichkeiten schlicht zu erweitern, statt irgendetwas umzuwerfen und von Grund auf umzuändern. Wo ihr euer Handwerk ausübt ist in Zukunft egal, ihr könnt auch als Holzfäller gern in der gesamten Spielwelt Bäume hacken wenn es euch beliebt.




    Doch der Kurs stimmt!

    Es soll aber auch nicht der Teufel an die Wand gemalt werden. Alles in allem sind auch wir als Spielleitung mit den bisherigen Entwicklungen ganz zufrieden.

    Von einigen Horrorgeschichten, die wir im Vornherein gehört haben hat sich eigentlich nichts bewahrheitet, und wir sind sehr dankbar für das Vertrauen, das der Kern der Spielerschaft in uns gesteckt hat. Das Alltags-RP scheint langsam wieder aufzuleben, und auch der Diskurs mit der Spielerschaft trägt oft reiche Früchte.

    Wir streben dabei immer die bestmögliche Balance zwischen Spielerlebnis, Authentizität und Zugänglichkeit an, uns bisher scheint uns das ganz gut gelungen zu sein.

    Die anfängliche, allgemeine Verwirrung scheint gewichen, eine "Rp-Zeit" zwischen 18:00 und 23:00 Uhr hat sich etabliert, die SL konnte sich gut einarbeiten, erste Plots laufen wieder und werden gut von euch aufgenommen.

    Ich möchte diesen Post daher mit einem Dankeswort an euch abschließen.


    Zu einem guten Server gehören immer zwei Seiten, die Spielleitung und die Spielerschaft - Und ihr habt uns die Zeit gegeben, um die Dinge wieder in Gang zu bringen.


    In diesem Sinne!


    Im Namen der Spielleitung,

    - Schnitzel

    favicon-template.png



    Werte Spielerschaft!


    Wir haben in den letzten zwei Wochen daran gearbeitet das Wiki neu zu organisieren und dürfen euch heute mit Stolz das Ergebnis präsentieren!

    Knapp 50 Seiten Lore rund um die Spielwelt mit Kartenmaterial, Verknüpfungen und Bildern stehen euch nun zur Verfügung, um euer Spielerlebnis auf Vestria noch besser zu machen.


    Zudem haben wir von World-Anvil, das trotz eines kostenpflichten Abonnements Werbung schaltete, auf die Plattform "Kanka" gewechselt, die einigen von euch noch aus dem vorherigen Setting bekannt sein könnte. Auch hier haben wir die Kategorien neu geordnet und angepasst, um euch die Navigation leichter zu machen.


    Ein großes Ziel von uns war zudem die bestehenden Informationen zur Lore, die im Forum und auf dem Server verstreut zu finden waren, zu bündeln und gesammelt darzustellen - Entsprechend werdet ihr natürlich nicht auf eine vollkommen neue Welt treffen, sondern bestehende Informationen in neuem Gewand vorfinden.


    In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß damit - Das neue Wiki könnt ihr gleich unter "Chroniken" erreichen!



    Im Namen der Spielleitung,

    - Schnitzel


    Heyho,

    in Anbetracht der Tatsache, dass es ein umfängliches Interesse der Spielerschaft daran gibt die Schritte, die zu dieser Entscheidung geführt haben, genauer nachzuvollziehen, wird es von unserer Seite aus wohl auch noch ein Statement geben damit mehr bekannt ist als das, was gerade durch private Kanäle geht.

    Es sollte sich spätestens dann zeigen, dass es nachvollziehbare Gründe gab, die zu diesem Schritt geführt haben und auch im vollkommenen Interesse des Servers als Gesamtheit standen.

    Wer im vornherein bereits eine Meinung dazu hatte (wie auch immer er dazu gekommen sein mag) wird sich davon nicht überzeugen lassen, an den Rest können wir nur aufrichtig appellieren zumindest beide Sichtweisen unter Augenschein zu nehmen.


    Gezeichnet,

    Schnitzel


    Joho Parranoh!

    Ich kann deine Reaktion verstehen und zumindest versuchen dir einige deiner Sorgen zu nehmen.


    Natürlich wirkt es überrumpelt, wenn plötzlich fremde Leute auf den Server joinen und auch gleich eine hohe Position einnehmen - Ich kann aber für eben diese Leute, zu denen ja auch ich gehöre, sprechen und behaupten, dass wir unser Handwerk verstehen.

    So war ich beispielsweise Gründungsmitglied dieses gesamten Servers mit dem ursprünglichen Team, Eric selbst ist seit 2014 dabei, Gevatter ist ehemaliger Mentor, und Linatonia ist bereits Mentorin auf dem Server.


    Wir werden mit Sicherheit einige Tage brauchen um hereinzufinden, keine Frage - Es ist nicht das Ziel euch nun einfach einen fremden Film vorzusetzen, sondern sich einen Eindruck von der Gesamtsituation zu schaffen und dem bestehenden Team unter die Arme zu greifen. Da die Situation für sie, als auch uns, neu ist, da die Entscheidung von Thonar als Servergründer- und Besitzer getroffen wurde, wird sich erst in den kommenden Tagen zeigen wie die beiden "Hälften" der Spielleitung miteinander harmonieren.

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich bereits in Vergangenheit mit allen von ihnen zusammengearbeitet habe.


    Solltest du weitere Erläuterungen wünschen sprich frei heraus - Wir werden versuchen der Sache gerecht zu werden.


    Gruß,

    Schnitzel

    Heyho Standardtitel,


    das hat man bewusst in Kauf genommen ehe andere Dinge die im Raum standen geschehen wären. Wir können nur Offenheit und eine Hand anbieten, mehr bleibt auch uns in dieser Situation nicht übrig. Ob man dann verschlossen reagiert oder den Worten Glauben schenkt bleibt einem selbst überlssen.


    Gruß,

    Schnitzel


    favicon-template.png


    Verehrte Spielerschaft,

    nachdem uns Anfragen erreichten wie es zu diesem Schritt kam und der Eindruck einer "Übernahme" herrscht möchten wir diese Bedenken ausräumen.


    Die Maßnahmen die getroffen wurden war die fristgerechte Antwort auf ein von Cheng an Thonar gestelltes "Ultimatum", nachdem dieser über Monate Zustände über den Server berichtete, die schlicht und ergreifend nicht der Wahrheit entsprachen.


    Es brodelte unter der Oberfläche und seid euch Gewiss, es wurde schlimmeres für den Erhalt Vestrias abgewandt. Es wird sicherlich genügend Spieler unter euch geben, die bisher nur einseitig von den Geschehnissen in Kenntnis gesetzt wurden - Daher stehen wir euch im Ernstfall Rede und Antwort für alle Fragen, die ihr habt.


    Es liegt keinem hier etwas daran euer Serverkonzept "Umzustürzen" oder zu "Putschen". Uns ist ebenfalls bekannt, dass im Vorfeld zahlreiche Worte gefallen sind, zu denen wir bislang nicht Stellung nehmen konnten - Auch hier stehen wir euch gern Rede und Antwort.


    Auch für einige von uns ist die Situation überraschend und eskalierte schneller, als uns lieb ist - Wir blicken der Zukunft allerdings mit Zuversicht entgegen.




    Gezeichnet,

    Die Spielleitung



    Werte Spielerschaft,

    ich darf hiermit die neusten Neuigkeiten zur Umstrukturierung verkünden - Und in gewisser Weise habt ihr als treue Spieler und Spielerinnen des Servers ein Recht darauf zu erfahren was so mit der Welt vor sich geht, in die ihr teilweise hunderte Stunden steckt.


    Wir als Spielleitung arbeiten, soviel wisst ihr bereits, mit großem Einsatz an einer Überarbeitung des Servers, und nehmen dazu auch eure geäußerte Kritik ernst. Ohne die Ergebnisse der letzten Befragungen aufbröseln zu wollen lässt sich sagen, dass ihr eigentlich alle sehr zufrieden mit dem Server seid. Nur die Aktivität der SL und das teilweise fremde Setting bereitet euch Bauchschmerzen.


    Wir haben uns dahingehend ausgiebig in der Spielleitung unterhalten und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns, in gewisser Weise, mit dem Setting um Talstädt herum ausgetobt haben.

    Der Server hat sich weiterentwickelt, wir haben viele Experimente, wie den Herold, die Nutzung von verschiedenen Plugins, ein exotisches Setting, gewagt, aber für uns ist klar, dass wir auch in Hinsicht auf die Engine von Minecraft in der Verwirklichung der Welt an unsere Grenzen stoßen.

    Und, salopp gesagt, haben wir auch unabhängig voneinander festgestellt, dass wir mit dem Setting sehr weit von unseren Wurzeln entfernt sind und es nicht mehr ganz das ist, was wir für Jahre machen wollen. Jetzt alles so zu biegen, dass es neuen Vorstellungen entspricht würde uns zu dem bringen, was viele Rollenspielwelten im Laufe der Jahre durchgemacht haben: Sie verdrehen ihr Setting und ihre Welt, bis es nicht mehr das ist, was es einst war.


    Das wollen wir nicht. Dann bauen wir lieber etwas neues.


    Lange Rede, kurzer Sinn, wir arbeiten nun schon seit geraumer Zeit, anfänglich als Nebenprojekt, an einem klassischen Mittelaltersetting, das wir durch die gemachten Erfahrungen deutlich aufwerten wollen. Das derzeitige Setting eignet sich auch schlicht und ergreifend nicht um eine breitere Spielerschaft anzusprechen, dafür ist alles zu speziell. Religion, Kulturen und die Spielwelt an sich.


    Entsprechend all dem haben wir unsere Schlüsse gezogen und stecken bereits bis zum Hals in der Vorbereitung einer neuen Welt mit deutlich größeren Parallelen zur realen Geschichte, an der sich Spieler orientieren können ohne, dass wir vollkommen den doch sehr positiv angenommenen Fantasyaspekt vernachlässigen.

    Ich möchte an dieser Stelle weder einen Namen noch ein Datum nennen, gut Ding will Weile haben - Dieses mal wollen wir sowohl die gesamte Hintergrundlore als auch die Spielwelt vollkommen ausgearbeitet wissen und die Mentoren ihre geplante Werbeoffensive weiter vorbereiten. Eventuell bekommt auch das Forum einen freundlicheren Anstrich.


    Um einfach einmal Zahlen in den Raum zu werfen, das neue Wiki verfügt bereits über mehr Einträge als das Jetzige, historisch lässt sich die Periode um das Jahr 1550 einordnen, die Größe des Settings ist auf die Spielerzahlen ausgelegt, bei der wir das letzte mal an unsere moderativen Grenzen gerieten, also knapp 30 Spieler + SL.


    Auch technisch wird der Server deutlich besser aufgestellt sein, es erwarten euch einige Quality-Of-Life improvements, die die Spielleitung entlasten und euch unabhängiger agieren lassen sollen. Auch wird das Berufsystem klarer definiert, Engpässe die das RP sonst lahmlegten sollen vermieden werden aber die Wirtschaft nicht soweit aushebeln, dass bestimmte Berufszweige obsolet werden. Eine Zersiedlung wollen wird diesmal auch von Anfang an verhindert.


    Man könnte sagen, dass es zurück zu den Wurzeln geht - Aber wir werden das Rad nicht neu erfinden, sondern das Beste aus allen Welten nehmen. Bewährtes von Unbewährtem trennen und Aufgaben klar verteilen. Ihr müsst als Spieler weder neue Regelsysteme lernen noch euch mit einer neuen Währung herumschlagen.



    Um ein paar Fragen vornweg zu beantworten:


    Kann ich meinen Charakter behalten?

    Ja. Deinen Charakter kannst du auf das neue Setting anpassen und größtenteils unverändert weiterspielen. Es ist nicht unsere Absicht euch in die Suppe zu rotzen, denn ihr steckt viel Arbeit in eure Charaktere und ihre Leben. Auch Infrastruktur die euch die SL bislang geboten hat (Händler, Kleriker, Wache, etc pp) wird weiterhin erhalten bleiben.


    Warum macht ihr das? Noch ein Settingwechsel ist doch lächerlich!

    Wie oben beschrieben haben wir das Talstädt-Setting "durchgespielt". Wir haben bemerkt, dass wir die Spieler in ihrem Treiben teilweise komplett falsch eingeschätzt haben. Wir sehen es eher als "Kampagne" die zuende gespielt wurde und möchten nun doch lieber einen altbewährten Selbstläufer, mit dem sich jeder identifizieren kann. Der erste Winter, Tiberix Tezla, der kryosische Widerstand, die Aschhäute, die vielen Händler, goldene Gans, Inquisition, die Monsterjäger, Ashladd, das verlassene Dorf, die Ryzantiruinen - Es sind alles tolle neue Konzepte gewesen, von denen einige sich auch im neuen Setting wiederfinden werden.

    Aber Lust auf die nächsten 5 Jahre damit haben wir einfach nicht - Auf Rollenspiel an sich jedoch schon.


    Und ist bewusst, dass diese Entscheidung einigen Spielern sauer aufstoßen wird, eine überwiegende Mehrheit scheint aber genauso zu denken wie wir - Am Ende geht es aber nur ums Rollenspiel und wir laden wirklich jeden herzlich dazu ein sich einzufinden, um auch in der geplanten Spielwelt Spaß zu haben.


    Was wird aus Talstädt?

    Nichts.

    Begleicht eure Rechnungen, lasst die Zeit ausklingen - Wir sind uns auch sicher, dass viele von euch den Braten auch bereits gerochen haben. Immerhin deuten fehlende Aktivität auf dem Server, dafür aber in der Community, darauf hin.

    Wenn ihr noch einzelne Plotstränge zuende führen wollt oder Dinge ausmoderiert haben möchtet meldet euch bei MaxTax - Er würde sich noch um dergleichen Angelegenheiten kümmern.

    Wir werden keine große Apokalypse ausspielen oder ähnliches - Vielmehr reiht sich Talstädt, wie zuvor Weidenau, in die selbe Reihe von Geschehnissen ein - Inwiefern sie zusammenhängen, das müsst ihr herausfinden.


    Dauert es noch laaaaange?

    Jein.

    Wir kommen sehr gut voran, aber können noch absolut nicht voraussagen wie lang es dauert. Behaltet das Forum im Blick und lest im Discord mit, dann werdet ihr früh genug die Möglichkeit haben euch in die Lore einzulesen und einen neuen Charakter zu erstellen oder euren alten anzupassen. Persönlich kann ich nur sagen, dass ich hoffe Weihnachten bereits wieder mit euch unter blockigen Fichtennadeln zu verbringen.



    In diesem Sinne, gebt uns die Zeit - Beim letzten mal wurdet ihr auch nicht enttäuscht.


    Im Namen der gesamten Spielleitung,

    Schnitzel

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wenn ich big T's Worte über mir lese muss ich irgendwo zustimmen, ja.

    Ich denke wir haben in dem Setting durchaus coole Elemente - Unser Wiki ist eigentlich echt nett geworden und sieht "frisch" aus, der Herold ist mMn ein Element, das die Welt um das Spielgeschehen herum gut beleuchtet. Das sind Dinge, die wir dazugelernt haben, dazu enorme Fortschritte darin wieviel wir den Spielern zugetraut haben, siehe Rechte, Einsatz im Rollenspiel selbst, etc, pp - Die Leute, die hier seit knapp 10 Jahren herumlungern wissen, was ich meine.


    Anscheinend hat aber jeder Server früher oder später das Problem, das man in alte Verhaltenweisen zurückfällt - Jeder Ruck nach vorne kann, gelinde gesagt, dazu führen, dass man auch wieder auf die Fresse fällt. Praktischerweise baut man mit der Zeit ein Groß an Erfahrung und Material auf, das sich immer wieder neu nutzen lässt, und wenn ich ganz ehrlich bin würde ich auch lieber die Dinge die gut gelaufen sind nehmen und ein klassisches Mittelaltersetting angehen, mit dem sich jedermann identifizieren kann und dort altbekannte Elemente einbauen. Eventuell auch mal ohne eine Insel, künstliche Begrenzungen durch Wasser sind ein Relikt aus 2012 und irgendwie immer geblieben.


    Ich glaube nämlich die Eigenart eines Settings, bei dem jeder irgendwie ein anderes Bild hatte hat oft etwas beschränkt. Erfrischend war, dass man keine Grenzen hat(te) um neue Ideen einzubringen. Das "Exodus"-Setting hat mMn die größten Freiheiten zugelassen um DInge in die Spielwelt einzufügen ohne sie zu verrenken und zu verdrehen, es gehörte eben "dazu". Was eben nicht da ist, und auch irgendwie schmerzlich fehlt, sind Ritter und Könige, Mägde und Diebe, eine Welt, die man eben "romantisch" vor Augen hat.


    Irgendetwas zu spalten halte ich nicht wirklich für zielführend, denn sein wir ehrlich, es spielen die wenigsten Leute für das Setting, sondern für das Rollenspiel an sich - Wenn man das Setting auch noch irgendwie nachvollziehen kann und knapp 30 Leute einfacher auf einen gemeinsamen Nenner kommen ist das aber ein fetter Bonus. Alles nur auf das Setting abzuwälzen halte ich aber auch für falsch, einige Probleme liegen auch einfach in der Zeit die die SL für den Server hat begründet - Cheng arbeitet und studiert, meine Wenigkeit ebenfalls & noch dazu mache ich nen Jagdschein, Thonar ist (wie er selbst sagt) eingeplant, Blacky ist auf der Suche nach einem Platz zur Ausbildung, MaxTax ist in der Ausbildung, Rox ist Offizier beim Bund.


    Die Sache bekommt so nicht die Aufmerksamkeit die sie braucht, und ich würde auch zukünftig, wenn Thonar wieder mitmischt, wieder gern die Stellung von Nr. 2 im Team einnehmen. Inzwischen habe ich mehr Spaß im Worldbuilding und ich sehe mich mehr bei der Moderation von Herolden, Magie und Religion - Um ein Team "anzuleiten" fehlt mir die Zeit, und das ist auch nicht zielführend. Der ganze Bumms soll auch ohne mich funktionieren können.


    Ein aktiveres Werbeteam wäre auch nicht von schlechten Eltern - Wir wissen inzwischen eigentlich ganz gut wie es geht. Prinzipiell habe ich auch nichts gegen etwas neues, einmal würde ich den Schritt noch wagen, wenn die Spielerschaft geschlossen dahinter steht. Es ist ja eigentlich nichts anderes als ein Kampagnenwechsel, manchmal habe ich den Eindruck, dass man sich auch einfach mit dem Setting "ausgetobt" hat. Wie oben angeschnitten vermisst man eben auch einige Dinge.


    Zum Beispiel IDammned als Grafen. Ihr wisst, was ich meine.


    Eventuell wird es dann auch einmal Zeit größer zu denken - Wir stießen diesmal, auch aus oben genannten Gründen, echt schnell an unsere Kapazitäten als Spielleitung um so viele Spieler zu unterhalten. Teilweise waren es um die 35 aktiven Leute. Zum Vergleich, wir haben mal mit 25 oder so begonnen. Jeder von den weiteren 10 braucht eine Hand die ihn anleitet, jemanden, der sich um die Charaktere kümmert, der sagt was geht, und was nicht. Prachtbeispiele dafür, wer sich ordentlich gemacht hat waren Fire , Goombias und unser Emoji, bei dem ich anfangs jeden Tag auf den Server kam und verlauten ließ "Los Rhodri, mach was dummes!".


    Vielleicht ist es Zeit zwei Dinge, die ihre guten Seiten hatten zusammenzunehmen. Aber das ist nicht meine Entscheidung, ihr spielt hier.

    Nicht ich.


    oHeThO5.png


    Im Grunde genommen ist es auch nur ein Zeitsprung. Ihr werdet niemals darauf kommen was auf Ecadia "Die alte Welt" war...! Einfach zu sagen, dass es 1550 mit Magie und Relikten ist macht vielen die Einordnung von sowas sehr viel einfacher.

    Ich habe heute Abend nicht mehr die Zeit auf jegliche Posts einzeln einzugehen, muss aber @Gondola Recht geben - Sagt ruhig, was euch stört, anders können sich die Dinge nicht bessern. Viele Dinge sind auch einfach darin geschuldet, dass uns als Spielleitern die Zeit fehlt. Neue Ideen, Vorschläge, etc pp. immer her damit.


    Zur kurzen Settingfrage kann ich nur folgendes sagen: Ich kann verstehen, wenn das Setting nicht jeden anspricht. Das soll und muss es nicht. Es gibt bereits viele (gute) Mittelalterserver, aber da sehe ich das Setting einfach nicht. Und auch nicht, dass sich die SL dort "einfinden" würde um die Welt am Ende doch nur zu biegen und zu brechen, auszuhöhlen und zu entkernen, um die eigenen Vorstellungen umsetzen zu können.


    Abgesehen davon kann ich bis hierher nachvollziehen, dass einige "neuartige" Elemente des Settings zu kurz kommen. An einer Neuerungen dahingehend arbeitet aber derzeit blackdragon1603, zu viel verraten möchte ich aber auch nicht.


    Diskutiert ruhig weiter!

    1-test-png


    Werte Spielerschaft,


    wir bitten euch darum, dass ihr in Zukunft alle Gebrauchsgegenstände mit einem Datum verseht. Immer öfter sehen wir, dass Dinge aller Art nur als "Prestigeobjekt" in Schränken ihr Dasein fristen, und nie den eigentlich Nutzen erleben. Auch wird Nahrung, die seit Serverstart vorhanden ist, immer noch in so manch einer Kiste gefunden. Das hat nichts mit gutem Rollenspiel zu tun - Wissen kann es aber auch keiner genau, immerhin sind Items bisweilen nicht gekennzeichnet.


    Seien es Salben, Tränke, Lippenstifte, oder Essen aller Art, schreibt in Zukunft bitte einfach irgendwo unten in die Itembeschreibung per /setloreline [Zeile] &7[Datum].

    Das derzeitige Ingamedatum könnt ihr einfach unter /datum einsehen - Dann wisst ihr auch, ob man eurem Charakter gerade frische Waren, oder alten Plunder andrehen will. Ein Enddatum muss nicht angegeben werden, immerhin kann jeder mit gesundem Menschenverstand abwägen, ob eine Ware noch haltbar ist. Natürlich ist das alles nicht von Nöten, wenn ihr euch sicher seid, dass z.B. ein Brot heute noch gegessen wird - Es gilt wie immer, dass die Regel dann angewendet wird, wenn sie auch Sinn macht.


    Beispiel:

    Das hier:


    M0ax4uc.png


    Wird zu:


    ikyp94m.png



    Wir geben euch zur Anpassung eurer Vorräte & Waren eine Woche Zeit, alles, was wir danach noch finden wird schlecht, verrottet oder vergammelt. Wenn euch die Rechte zur Itembeschreibung fehlen, dann meldet euch bitte bei einem Spielleitungsmitglied eurer Wahl, um eine kurze Einführung zu erhalten.

    Wir merken zudem einfach nur an, dass wir ungefähr wissen, wann welche Items in den Umlauf kamen - Habt ihr schon sehr alte Waren, die ihr beim Entrümpeln findet, dann werft sie doch bitte einfach weg.


    Im Namen der Spielleitung,

    ~ Schnitzel

    1-test-png


    Werte Spielerschaft,


    Die Kampfregeln wurden überarbeitet!

    Wirklich neu ist dabei nichts, viele Bereiche wurden allerdings übersichtlicher gestaltet und neu geordnet.

    Einzig und allein die Regeln zu Schilden wurden überarbeitet - In Zukunft geben sie nicht nur noch flach Rüstwerte, sondern Boni in der Abwehr, damit sie gegenüber normalen Rüstungen nicht mehr so stark ins Abseits geraten. Zudem wurde ihr rollenspielerischer Nutzen stärker betont.


    Der Eintrag ist recht eindeutig, wir würden euch darum bitten eure Schilde einfach darauf anzupassen - Viele von euch verfügen über die nötigen Rechte dazu, wer sich unsicher ist in welche Kategorie sein Schild fällt, kann sich bei der Spielleitung melden.


    Im Namen der Spielleitung,

    ~ Schnitzel

    Mahlzeit,


    Ich denke ich kann mich ganz gut in Menschen hineinversetzen und kann mir vorstellen, dass Gharth den Thread nicht völlig unbegründet eröffnet hat. Man muss es ein wenig aus seiner Sicht sehen: Man kommt on, Rekordzahl: 17 Spieler.

    Dazu kann ich sagen, dass es eben von unserer Seite aus relativ wenig Sinn macht Plots zu machen die größere Auswirkungen haben, wenn es nur eine handvoll Leute mitbekommt. Das ist der Auftakt zu einer Sache, die etwas größer werden soll, von daher hat es seine Relevanz, dass zumindest für jeden erkennbar ist, "wann" etwas startet. Jeder kann prinzipiell daran teilnehmen, die Idee schwirrt jetzt schon länger in Chengs und meinem Kopf herum. Viel müssen wir der Situation entsprechend managen, ab und zu auch darauf warten was die Spieler tun (Spoiler: Bisher gar nichts) und ein paar Haken auswerfen, dass etwas nicht so ganz stimmt.


    Es ist alles andere als gedacht, dass sich die Situation vor / hundert Meter hinter den Toren zum Dauerzustand entwickelt, aber hey - Jeder hat die Möglichkeit darauf zu reagieren, wer sich zusammenrottet kann sein eigenes Ding drehen. Das ist kein Plot für die Garnison allein, nicht nur für Abenteurer, nicht nur für unsere Gelehrten, die auch noch ihre Notwendigkeit haben werden.


    Natürlich ist das nicht für jedermann etwas - Aber wie Rox gesagt hat, man kann es nicht jedem Recht machen. Auswirkungen auf die, die gerade keinen Bock darauf haben hat die ganze Sache noch nicht - Manchmal muss die Dorfgemeinschaft aber eben zusammenhalten und sich den Dingen stellen. Alles andere würde der Sache ihren Reiz nehmen und das Epos vom ewigen Stadtstädtler vs. Aschhäute seine Ernsthaftigkeit auf der Insel nehmen.


    @Michy's "Kritik" kann ich auch verstehen - Manche Wochen passiert nicht viel, wir möchten euch auch Verschnaufpausen gönnen und über unendliche Kreativität verfügen auch wir nicht. Ganz abgesehen von der Zeit. Das RL zwingt uns dann auch, zum Leidwesen einiger, meist erst recht spät mit den Dingen zu beginnen. Und bis die Spieler dann darauf reagieren dauerrt es auch noch einmal eine ganze Weile lang. Das soll nicht heißen, dass diese Reaktionszeit Dinge unnütz in die Länge zieht, das ist eben der Gang der Dinge. Es braucht Zeit. Gleichzeitig sind nicht alle Dinge immer für alle Charaktere sichtbar, für sie wirkt es dann natürlich, alsob Dinge aus dem heiteren Himmel kommen. Und auch die SL ist inzwischen gewieft genug, damit die Plots nicht OOC zu schnell enttarnt werden.

    Vielleicht noch ein bisschen mehr Polemik, guter Herr?

    Es ist bisher absolut gar nichts passiert - Es hat sich ja nicht mal jemand diese riesige, unumstößliche Gefahr genau angesehen. Der Höhepunkt war, dass eine Kreatur die jemand anders verwundet hat auf den Boden aufgeschlagen ist.


    Also hör doch bitte damit auf hier eine Stimmung zu erzeugen, die nichts mit der Realität zu tun hat. Erläutern werde ich dir, auf eigenen Wunsch dort oben, gar nichts.

    Keiner hat dich darum gebeten zu handeln. Musst du auch gar nicht. Lass die anderen ihren Spaß.


    Gruß,

    Schnitzel

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    N O O S P H E R E

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ob ich zustimme oder nicht, das ist gerade nicht wichtig - Ich möchte eine mögliche Diskussion nicht durch ein statement meinerseits färben.

    Was ich aber sage ist, dass ich es gut finde, wenn überhaupt mal jemand den Mund aufmacht anstatt still und leise eine Reaktion abzugeben, aber nicht mitzudiskutieren.